| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Wertvolle Reitsättel auf Gut Vogelbusch gestohlen

Heiligenhaus. Ein dreister Einbruch auf Gut Vogelbusch stellt die Ermittler der Kripo vor ein Rätsel: Wie schafften die Einbrecher die Beute unbemerkt weg? Zwischen Mittwochabend, 22 Uhr und Donnerstagmorgen, 6.30 Uhr, gelangten Unbekannte auf das Gelände und verschafften sich unbemerkt Zugang zu den Stallungen.

Im Inneren hebelten sie die Türen der Sattelkammern auf und brachen die Verriegelungen von Spinden der Reitgäste auf. Aus den Räumen und Behältnissen entwendeten die Einbrecher nach Polizeiangaben "eine große Anzahl an hochwertigen Reitsätteln im Wert von mehreren zehntausend Euro". Nach ersten Ermittlungen und Auswertung der Spuren am Tatort müssen die Täter mit einem großen Transportfahrzeug unterwegs gewesen sein. Es müsste während der Tatzeit und beim Beladen längere Zeit am Rand der Höseler Straße in Richtung Hösel gestanden haben.

Die Ermittler setzen darauf, dass jemand an der auch nachts und frühmorgens befahrenen Höseler Straße "einen Lkw gesehen hat, der dort auffällig parkte", so Polizeisprecher Ulrich Löhe auf Anfrage. Die Besitzer der Anlage haben Anzeige erstattet. Löhes Tipp: Die Geschädigten könnten darüber hinaus helfen, indem sie "eine Sammelliste mit individuellen Merkmalen der gestohlenen Sättel zusammenstellen und an die Polizei weiterreichen". Hinweise sind erbeten an 02056 9312 6150.

(köh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Wertvolle Reitsättel auf Gut Vogelbusch gestohlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.