| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Wirtschaftsjunioren besuchen Hersteller von Schlössern in Velbert

Kreis Mettmann. Mit gut zwei Dutzend Mitgliedern besuchten die Wirtschaftsjunioren (WJ) Niederberg bei ihrem Juli-Monatstreffen den Velberter Schloss- und Beschlägeproduzenten BKS. Georg Meyer, Mitglied der Werksleitung, gab einen Überblick über das Traditionsunternehmen und führte die Gruppe anschließend durch die 56.000 Quadratmeter großen Werkshallen. Zuvor aber konnte WJ-Kreissprecher Francesco Calio mit Sandra Jachmann (Jachmann Spedition, Mettmann) und Denis Mühling (Mühling Druckluftsysteme, Heiligenhaus) zwei neue Mitglieder aufnehmen.

BKS (Boge & Kasten, Solingen) wurde 1903 gegründet und 1983 als bekanntester deutscher Hersteller von Schlössern, Türschließern, Schließanlagen und Panikschlössern in die Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas integriert. Zur Holding mit Sitz in Ditzingen gehören neben BKS unter anderem noch die Produktionsstätten GU Baubeschläge und Ferco International im französischen Sarrebourg. Insgesamt besteht die Unternehmensgruppe aus über 50 Produktions- und Vertriebsgesellschaften in 35 Ländern.

In Velbert sind aktuell rund 560 Mitarbeiter beschäftigt, die an den Betrieb rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche aufrecht halten. "Wir haben die Betriebsfläche in den vergangenen Jahren immer weiter reduziert. Das nicht, weil die Produktion rückläufig wäre, sondern weil wird durch effizientere Prozesse zahlreiche Maschinen einsparen konnten", erklärt Meyer. Dabei setzen Meyer und die Führungskräfte bei BKS stark auf die Mitwirkung der Mitarbeiter, die die neuen Arbeitsplätze mit gestalteten und immer wieder Verbesserungsvorschläge einbringen. "Im vergangenen Jahr haben wir über 3000 Vorschläge der Mitarbeiter umgesetzt", so Meyer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Wirtschaftsjunioren besuchen Hersteller von Schlössern in Velbert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.