| 00.00 Uhr

Ratingen
Wo die Osterfeuer lodern

Ratingen: Wo die Osterfeuer lodern
Ratingen. Die in den Abendhimmel stiebenden Flammen sind ein ganz besonderes Erlebnis. Dazu gibt es Wurst, Stockbrot und Bier.

Am Karsamstag führt der für die Innenstadt und Tiefenbroich zuständige CDU-Ortsverband Ratingen-Mitte wieder seine traditionelle Osteraktion durch. Insgesamt 1800 bunte Ostereier werden in diesem Jahr von den Mitgliedern an die Bürgerschaft verteilt. Am Ratinger Markt läuft die muntere Verteilaktion von 1500 Ostereiern von ca. 9 bis 13 Uhr. In Tiefenbroich ist eine "Frühschicht" ab 8 Uhr auf dem Parkplatz vor Netto an der Sohlstättenstraße angesagt. Hier wird mit 300 gefärbten Eiern eine kleine österliche Freude von den Politikern für die Passanten bereitet.

Das Eggerscheidter Osterfeuer findet am Samstag, 26. März, ab 18 Uhr auf dem Festplatz des Gartenbau- und Heimatvereins am Obersthof statt. "Im Moment sieht es rund um unseren Platz ganz katastrophal aus. Alle Bäume rundherum wurden von der Stadt gefällt. Eine kahle Schlammwüste, so könnte man den momentanen Zustand beschreiben, ist entstanden. Diese Maßnahme war notwendig, da hier ein Regenauffangbecken entstehen soll. Wir wollen nur hoffen, dass die Stadt alles wieder schön macht", sagt Ulrike Grötschel vom Gartenbau- und Heimatverein. Wie stets soll ein großes Feuer mit Einbruch der Dunkelheit entfacht werden. Für die Kinder gibt es wieder ein Extra-Brutzel-Feuer, um das Stockbrot zu rösten, bitte Stecken mitbringen - es sind ja keine Bäume mehr da, von denen man vielleicht mal eben ein Stöckchen stibitzen könnte. Das Grillteam bietet auch etwas für die Vegetarier an, und zwar Champignons aus der Pfanne. Die Pavillon-Teams halten Getränke bereit.

Der Höseler Bürger- und Schützenverein (HBSV) lädt für Ostersamstag, 26. März, 12 Uhr, auf Gut Gützenhof ein. Zuerst steht das traditionelle Eierschießen auf dem Programm, auch für Kinderunterhaltung und das leibliche Wohl ist gesorgt. Ab 19 Uhr wird dann das große Osterfeuer entzündet, über dem die kleinen Besucher dann Stockbrot backen können. Die fleißigen Helfer des Bürger- und Schützenvereins wollen allen Gästen ein paar unterhaltsame Stunden bescheren.

Im Norden der Stadt findet am Ostersamstag, 26. März, das traditionelle Osterfeuer hinter der Tennishalle statt - ab 17 Uhr auf dem Gelände des TuS Breitscheid, Mintarder Weg 108. Kinder und Erwachsenen können Stockbrot am offenen Feuerofen backen. Der Teig wird kostenlos zu Verfügung gestellt. Für Essen und Getränke sorgt die Clubgaststätte. Zum Osterfeuer lädt auch die CDU Lintorf/Breitscheid für Ostersamstag, 26. März, ein. Zum vierten Mal veranstalten es die Christdemokraten auf dem Festplatz der Feuerwehr in Breitscheid (Mintarder Weg) ab 18 Uhr. Die Ratsmitglieder und Mitglieder im Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid stehen für Gespräche zur Verfügung stehen.

Am Karsamstag und Ostersonntag gibt es in der Stadt mehrere Osterfeuer. Angemeldet sind nach Mitteilung der Verwaltung insgesamt vier Standorte. Samstag, von 19 bis 22 Uhr feiert die Obst- und Gartenbaugemeinschaft Hofermühle. Auf dem Bolzplatz an der Humboldtstraße in Hetterscheidt brennt das Feuer von 17.30 Uhr bis Mitternacht. Zwei weitere Termine gibt es am Ostersonntag: an der Velberter Straße 107, im Garten zur Schürhofer Straße hin von 18 bis 22 Uhr und auch am Görscheider weg 57, Ecke Weidenweg 2, 17 bis 22 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Wo die Osterfeuer lodern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.