| 00.00 Uhr

Ratingen
Zum Schulstart gibt's was Praktisches

Ratingen: Zum Schulstart gibt's was Praktisches
Die Erstausstattung für i-Dötzchen ist umfangreich und kann teuer werden. Fachhändler wie Ilse Becker aus Hilden beraten. FOTO: RALPH MATZERATH
Ratingen. In einer Woche steht der erste Schultag nach den Ferien oder die Einschulung an: Höchste Zeit zur Vorbereitung. Von Daniele Funke

In knapp einer Woche startet für viele i-Dötze das vermutlich größte Abenteuer ihres bislang gut sechsjährigen Lebens: die Schule. Bei Schreibwaren Bernshaus in der Hildener Mittelstraße herrscht so etwas wie die Ruhe vor dem Sturm. "An den ersten Tage nach den Ferien gilt hier der Ausnahmezustand", weiß Ilse Becker aus langjähriger Verkaufserfahrung. "Wir räumen jetzt schon um, indem wir die gängigen Artikel wie Buchumschläge, Schnellhefter oder Hefte im Zehnerpack auf Tischen zusätzlich platzieren. Viele Schüler der weiterführenden Schulen bekommen erst am ersten Schultag die Informationen, was genau sie benötigen. "

Ganz anders bei den Grundschulen, speziell den kleinen i-Dötzchen. Bei "das Papier" in Langenfeld stehen nur noch vereinzelte Tornister in den Regalen. "Viele kaufen Tornister schon um Ostern herum", erklärt Fachverkäuferin Elke Knop. "Dabei ist meistens eins zu beobachten: Das Kind wählt das Motiv, die Eltern die Form". Etui, Sporttasche, Federmäppchen und Portemonnaie in passendem Design sind in der Regel beim Kauf der "Tonne" in einem Fachgeschäft im Preis enthalten. "Die Etuis sind mit hochwertigen Markenprodukten ausgestattet", sagt die Verkäuferin. "Natürlich gibt es im Discounter zum Beispiel günstige Buntstifte, aber von der Intensität der Farben her sind sie nicht vergleichbar. Markenprodukte können einzeln nachgekauft werden. Bernshaus-Inhaber Siegfried Hellmann weist auch auf die spezielle Ergonomie hin. "Bleistifte für Grundschüler sind mittlerweile dreieckig, nicht mehr dünn und mit Griffelung, so dass die Kleinen beim Schreiben den Stift wesentlich besser halten können."

"Ein guter Radiergummi ist in erster Linie weich. Er nimmt einfach am besten die Graphitpartikel des Bleistiftes auf", erklärt Siegfried Hellmann. Eine ähnlich große Auswahl bieten Anspitzer. Der Fachmann rät: "Ganz wichtig ist, dass der Anspitzer einen Deckel und einen Behälter hat. Er sollte mindestens zwei Anspitzgrößen haben, besser noch eine Dritte für Buntstifte, denn sie werden nicht so spitz angespitzt."

Die meisten Grundschulen informieren die Eltern bereits vor den Ferien mit einer Einkaufsliste, was genau an Materialien zum Schulbeginn vorhanden sein soll. "In Hilden wünschen die meisten Schulen zum Beispiel den Gebrauch von Bienenwachs-Wachsmalern eines bestimmten Herstellers", weiß Ilse Becker. Und auch beim Thema Scheren und Wassermalkästen gibt es unterschiedliche Vorgaben. "Wichtig gerade bei Scheren ist es, darauf zu achten, ob das Kind Links- oder Rechtshänder ist", rät Hellmann. Bei Unsicherheiten sollten sich Eltern noch mal rückversichern, ob eher eine stumpfe oder eine spitze Schere benötigt wird.

Eine Kundin steht vor den Heftregalen, die Auswahl ist riesig. Ilse Becker hilft bei der Orientierung. "Die Lineatur ändert sich von Schuljahr zu Schuljahr. Hefte mit dem hochglänzenden Deckeln seien zwar teurer, aber definitiv auch wesentlich geeigneter, gerade für Schulanfänger,. "Das Papier ist stärker, glatter und erleichtert den Kleinen enorm das Schreiben".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Zum Schulstart gibt's was Praktisches


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.