Remscheid

Misshandlungsfall: Stadt will Familien helfen

Remscheid. Der Fall des vierjährigen Jungen, der vom Freund seiner Mutter (24) ins Koma geprügelt worden sein soll, weil er ins Bett gemacht hatte, ist das Gesprächsthema in der Stadt und darüber hinaus. Zunehmend lockt die Tragödie auch überregionale Medien nach Remscheid - auch die Boulevardmedien. Von Henning Rösermehr

Vierjährigen ins Koma geprügelt

Stadt sah keine Hinweise auf das Risiko einer Misshandlung

In Remscheid soll ein 24-Jähriger den vier Jahre alten Sohn seiner Freundin so heftig verprügelt haben, dass das Kind seitdem im Koma liegt und um sein Leben kämpft. Laut Stadt gab es im Vorfeld keine Hinweise auf Gewalt in der Familie. Von Henning Rösermehr

Bilderserien aus Remscheid