| 00.00 Uhr

Remscheid
120 Jahre Modehaus - trendy und mit Lieferdienst

Remscheid. 120 Jahre an einem Standort - Bärbel Beck führt das Modehaus Johann in der vierten Generation. Ihr Ur-Ur-Großvater Hermann Jörgens gründete einst ein Lebensmittel- und Kolonialwarengeschäft im Lenneper Ortskern. Historische Aufnahmen zeigen den Firmengründer auf dem Kutschbock, daneben artig aufgereiht seine Familie und Mitarbeiterinnen. Exakt im selben Haus finden Damen und Herren heute auf 400 Quadratmetern aktuellen Mode, Randartikel wie Strumpfwaren und Accessoires. "Mir ist wichtig, dass die Kunden in Lennep das finden, was sie brauchen", sagt Bärbel Beck. Von Stefanie Bona

Ihre Eltern, Ilse und Johannes Beck, stellten das Sortiment mit Erfolg rein auf Bekleidung um. Dazu wurden die Geschäftsräume sukzessive erweitert - eine Entwicklung, die ihre Tochter konsequent fortführte. Ausgedehnt mit ihren Angebot hat sie sich indes auf andere Weise. Die Idee dazu kam ihr beim Blick in die Vergangenheit. Auch ihre Vorfahren hatten ausgeliefert und den Kunden die Einkäufe nach Hause gebracht. Also gründete die Unternehmerin ein Serviceteam, dass Kundinnen und Kunden eine Auswahl an Garderobe nach Hause bringt und dort bei der Anprobe berät. "Der Grundgedanke ist derselbe wie damals. Und unser Service wird gut angenommen", sagt sie hinsichtlich der wachsenden älteren Generation, in der nicht mehr jeder so mobil ist, das er zum Einkaufen in die Stadt fahren kann. Für diese Idee wurde Bärbel Beck vom Einzelhandelsverband mit einer Zertifizierung für besondere Serviceorientierung und Kundenfreundlichkeit ausgezeichnet.

Die junge Generation spricht die Geschäftsfrau nicht nur mit trendiger Mode angesagter Marken, sondern auch durch gute Beratung an. Hier sucht sie die Zusammenarbeit mit Banken und auch den Berufskollegs. Und bei der Industrie- und Handelskammer bietet sie ein Seminar "Kleider machen Leute" an. "Da gibt es auch für Businesskleidung immer noch kleine Tipps, die gerne angenommen werden."

Bärbel Beck, die acht Mitarbeiter beschäftigt und auch Einzelhandelskaufleute ausbildet, verhehlt nicht, dass es in Lennep ruhig geworden ist. Da liegt die Frage nach ihren Hoffnungen auf das geplante Designer Outlet Center (DOC) nahe. Das lässt sie jedoch bei ihren Planungen außen vor. "Es ist sehr schwierig abzuwägen, wie sich das entwickeln wird." So konzentriert sie sich lieber auf ihre eigenen Konzepte und hält vor allem in den Kundengesprächen die Ohren auf. "Wir verändern gerne etwas und passen uns dem an, das die Kunden von uns erwarten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: 120 Jahre Modehaus - trendy und mit Lieferdienst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.