| 00.00 Uhr

Remscheid
30 Minuten tanken, nach 200 km ist Schluss

Remscheid: 30 Minuten tanken, nach 200 km ist Schluss
Tanken aus der Steckdose braucht mehr Zeit. FOTO: Jürgen Bauer
Remscheid. Hans-Joachim Flohr ist der Geschäftsführer der Aurego-Autohäuser in Wuppertal und Remscheid. Er hat mit E-Fahrzeugen von Opel und Citroën Elektro-Modelle von gleich zwei unterschiedlichen Herstellern im Angebot.

Seine Begeisterung für die elektronisch betriebenen Fahrzeuge hält sich aber in Grenzen. "Objektiv betrachtet muss man sagen, dass wir diese Fahrzeugtypen noch nicht in großer Stückzahl verkaufen", sagt er.

Als Kernprobleme hat er die fehlende Reichweite und den hohen Anschaffungspreis ausgemacht. "Da fehlt es uns zumindest im Moment noch an Argumenten". Die E-Autos seien zwar extrem ressourcenschonend, im Moment aber schlichtweg für viele seiner Kunden noch zu unpraktisch. "Wer will schon 20-30 Minuten an einer Tankstelle darauf warten, dass das Auto wieder aufgeladen ist?", fragt er. Was die Zukunft angeht, ist der Geschäftsführer der Wuppertaler und Remscheider Autohäuser trotzdem guter Dinge.

"Die Entwicklung schreitet ja stetig voran", sagt Flohr. "Wenn die Fahrzeuge preiswerter und praktischer werden, wird auch sicherlich die Nachfrage steigen."

Die größten Hindernisse für den Verkauf von reinen Elektroautos seien die noch immer geringe Reichweite und der vergleichsweise hohe Preis, ist Martin Pöller, Geschäftsführer des Lenneper Autohauses Scheider, überzeugt. "Zwar kommt man mit Hybriden heute schon bis zu 1000 Kilometer weit", sagt er. "Für reine E-Fahrzeuge ist aber nach maximal 200 Kilometern Schluss." In dem Bereich tue sich aber sehr viel. Die Reichweite der Modelle steige von Jahr zu Jahr. "Außerdem gibt es da noch andere Vorteile. Man tut mit dem Kauf eines E-Fahrzeugs etwas für den Klimaschutz und treibt Innovationen voran."

Pöller sieht sich und sein Unternehmen gut aufgestellt. "Wir haben die Zeichen der Zeit früh erkannt", sagt er. "Wir sind eines von nur wenigen Autohäusern in der Gegend, die einen Vollservice anbieten." Unter Vollservice versteht Pöller Vertrieb und Wartung. Das Werkstattteam am Lenneper Standort ist im Umgang mit Elektromotoren geschult.

(th)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: 30 Minuten tanken, nach 200 km ist Schluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.