| 16.05 Uhr

Bei Alkoholkontrolle
33-jährige Remscheiderin beißt Polizistin

Remscheid. Gleich drei Anzeigen hat sich eine 33-jährige Remscheiderin nach einer Trunkenheitsfahrt in Wuppertal eingehandelt. Auch musste sie ihren Führerschein abgeben.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau mit ihrem Mitsubishi in der Nacht zum Donnerstag durch Wuppertal-Cronenberg gefahren. Auf der Steubenstraße steuerte sie gegen 1 Uhr ihr Auto auf ein Privatgrundstück und fuhr dort gegen eine Natursteinmauer. Dann schlief sie hinter dem Steuer ein. Ein Anwohner rief die Polizei. Die rückte an und nahm die Remscheiderin mit auf die Wache, um sie einem Alkoholtest zu unterziehen. Als ihr dazu Blut entnommen werden sollte, randalierte die Frau. Dabei biss sie einer 55-jährigen Polizistin in die Hand und in den Oberkörper, so der Polizeibericht. 

Die Autofahrerin verbrachte die Nacht zur Ausnüchetrung in der Polizeizelle. Sie wird sich in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen.  

(bu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

33-jährige Remscheiderin beißt Polizistin bei Alkoholkontrolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.