| 14.14 Uhr

Stadtpark Remscheid
48-Jähriger soll auf Ehefrau eingestochen haben

Remscheid. Am Samstagnachmittag hat ein 48-Jähriger in Remscheid offenbar mehrfach auf seine von ihm getrennt lebende Ehefrau eingestochen. Die 38-Jährige wurde schwer verletzt.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag bekannt gaben, geschah die Tat am Samstag gegen 16.45 Uhr im Stadtpark. Der 48-Jährige und seine getrennt von ihm lebende 38-jährige Frau hatten sich demnach wegen Eheproblemen zu einem Gespräch verabredet.

Während eines Streits habe der 48-Jährige ein Messer gezogen und mehrfach auf die Frau eingestochen, berichtet die Polizei. Passanten versuchten, den Mann zu überwältigen, und informierten die Polizei.  

Die schwerverletzte Frau kam in ein Krankenhaus, Lebensgefahr besteht nicht. Der mutmaßliche Täter ließ sich widerstandslos festnehmen. Er sitzt wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.  

(top)