| 00.00 Uhr

Remscheid
Adventsstimmung beim Lichterfest in der Hindenburgstraße

Remscheid: Adventsstimmung beim Lichterfest in der Hindenburgstraße
Ein Blick durch das Schaufenster des Deko- und Modegeschäfts "Lebensart" an der Hindenburgstraße. Foto: Jürgen Moll FOTO: Moll Jürgen
Remscheid. Pünktlich um 16:30 Uhr beginnt mit den über die Fahrbahn gespannten Lichterketten das Lichterfest in der Hindenburgstraße. Noch liegt sie im diffusen Dämmerlicht. Aber Minute um Minute senkt sich der Abend dunkel über Remscheid: Die Lichter erstrahlen umso heller. Von Bernd Geisler

Nicht nur über der Straße. Besonders wirkungsvoll leuchten die Feuerstellen und glimmenden Holzklötze vor vereinzelten Geschäften. Sie weisen den Besuchern den Weg. Das Wetter ist ein wenig usselig, aber kein Problem für diese Jahreszeit. Die Besucher stecken in dicker Winterkleidung. "Hauptsache, es regnet nicht", sagt Ursula Röttger vom Atelier für Zweithaar. Das Atelier beteiligt sich schon seit einigen Jahren an der Lichtaktion. Und auch jetzt laufen die Würstchen auf dem Grill bereits heiß. "Es ist schön, mit den Nachbarn etwas Gemeinsames zu haben", sagt sie. Ein gemütlicher Abend sei immer drin. Enge Kontakte bestehen zum Nachbarn Hans-Jürgen Althaus, Sanitär- und Heizungstechnik.

Gegenüber hat der Pastor seinen Lichterstand mit Waffeln und Glühwein aufgebaut. Dort backt Ulrike Kirschnereit Waffeln und kredenzt Punsch, wahlweise auch mit Apfelkorn. "Der Erlös geht an das Kinderhospiz", sagt sie. Auf der anderen Seite steht Hans-Jürgen Althaus gut gelaunt vor der Tür seines Geschäftes. "Wenn man wie ich seit 71 Jahren in der Straße wohnt, gehört das Lichterfest einfach mit dazu", betont er. Althaus serviert traditionell Glühwein und für die Kinder läuft im Schaufenster der Film der Augsburger Puppenkiste "Gut gebrüllt Löwe".

Ein bisschen weiter in der Straße, direkt vor den Räumen der Epe-Malerwerkstätten, lässt sich bereits kurz nach Beginn erahnen, was später - noch vor der hier stattfindenden Andacht um 18 Uhr - los sein wird. Ein Holzfeuer und Kerzen auf den Treppenstufen weisen den Weg zu einem illuminierten Raum. "Dieses Jahr unter dem Motto Hüttenzauber", sagt Constanze Epe. Zusammen mit Ulrike Reska (Keramik und Porzellan) zeigt Epe "alles Dinge, die wir selber herstellen" und die in Verbindung mit Licht stehen. Es gehe dabei nicht um Kommerzielles, sondern um Besinnlichkeit. "Vielleicht finden manche Anregungen, ein bisschen runterzukommen und mit Ruhe durch die Adventszeit zu gehen", wünscht sie sich.

Diesen entspannten Eindruck macht Tanja Bagusch vom "Natural Nail Design" Nagelstudio. "Ich finde die Idee schön, obwohl wir hier fast am Ende der Hindenburgstraße liegen", sagt sie. Im Hutsalon von Susanne Bollmann haben sich Ursula Peters und Christel Weigans mit Bollmanns selbst gemachten Maronenmuffins gestärkt. "Wir haben uns hier anlässlich des Lichterfestes Hüte, Mützen, Handschuhe und Schals in Ruhe angesehen und auch alles probiert", sagen sie. Den krönenden Abschluss werden sie bei Epe mit der Andacht und dem Posaunenchor genießen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Adventsstimmung beim Lichterfest in der Hindenburgstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.