| 00.00 Uhr

Remscheid
Altersgerechtes Wohnen im Zentrum

Remscheid. Richtfest für einen Wohnkomplex in der Nähe des Rathauses von Lüttringhausen. Von Stefanie Bona

An der Kreuzbergstraße in unmittelbarer Nähe zum Lüttringhauser Rathaus wurde am Donnerstagabend Richtfest gefeiert. Wie berichtet, werden auf dem Grundstück der ehemaligen und inzwischen abgerissenen Müller'schen Fabrik 27 Wohnungen gehobenen Standards entstehen. Dafür haben sich drei in Lüttringhausen tätige Unternehmer als Bauherren zusammengetan und die BEJ Gbr gegründet. Mit dem Baufortschritt und der Resonanz interessierter Mieter sind Markus Bode, Dirk Jackwitz und Dirk Eger sehr zufrieden. Bis auf wenige Wohnungen sei alles vermietet. "Wir waren selber überrascht, wie gut das Objekt angenommen wird", sagte Bode. Die Zielorientierung der Investoren hat scheinbar genau ins Schwarze getroffen.

Denn besonders angesprochen werden von dem barrierefreien, mit einer Tiefgarage und Aufzügen ausgestatteten Wohnkomplex sollten vor allem ältere Menschen, die in Zentrumsnähe komfortabel wohnen möchten. "Es ist wirklich die Generation 60plus, die das meiste Interesse gezeigt hat", berichtet Markus Bode. Eigentum, gerade wenn es sich um ein Haus handele, werde im Alter zunehmend zur Belastung. "Die Leute trennen sich davon, weil sie es sich selbst einfacher machen wollen", hat er aus Gesprächen mit Interessenten erfahren.

Alle Wohnungen sind mit großzügigen Balkonen und Terrassen sowie Küchen ausgestattet und von den Stellplätzen in der Tiefgarage per Aufzug erreichbar. Wo jetzt mit den künftigen Mietern, Handwerkern und weiteren Gästen der Abschluss des ersten Bauabschnitts gefeiert wurde, entsteht ein begrünter Innenhof.

Aktuell werden die letzten Fenster eingebaut, sodann folgen Installationen und Innenausbau. Als Vorteil sehen es die Bauherren an, täglich auf der Baustelle nach dem Rechten sehen zu können. Zusammen betreiben sie die Firma Profil im Industriegebiet Großhülsberg und können auf kurzen Wegen ihre Immobilie erreichen. Für die Nachbarn an Kreuzberg- und Richard-Pick-Straße sei nun die schlimmste Zeit vorbei. Vor ein paar Tagen wurde ein 120 Tonnen schwerer Baukran abgebaut.

Zeitlich liege man im Plan. "Wir gehen davon aus, dass wir Anfang März fertig sein werden", kündigt Markus Bode an. Für die beiden Ladenlokale im Erdgeschoss gebe es Interessenten, allerdings noch keinen Vertragsabschluss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Altersgerechtes Wohnen im Zentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.