| 00.00 Uhr

Remscheid
Am Samstag steigt die zehnte Lokalrunde

Remscheid. 16 Bands spielen ab 20 Uhr in 16 Kneipen in der Innenstadt. Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei. Von Hagen Thiele

Ein Abend, 16 Bands auf 16 verschiedenen Bühnen und hunderte von Besuchern - wenn am Samstag, 26. September, die Buderus Lokalrunde den zehnten Geburtstag feiert, wird wieder halb Remscheid dabei sein. Obwohl sich die Veranstaltung in der Vergangenheit fest etabliert hat und seit Jahren für ein hochwertiges Programm steht, setzt die Lokalrunde qualitativ in diesem Jahr noch einen drauf. Das Programm liest sich fast wie ein Best-Off der vergangen Jahre.

Beginnen könnte der abendliche Streifzug durch die Bergische Musikwelt in der Schenke des MK Hotels, wo Casa d' Locos spielen. Die Remscheider Musiker setzen auf Latin, Soul, Blues und Rock, vermengen das Ganze zu einer erfrischenden Mischung und gewinnen so auch großen Hits wie "Summertime" und "I shot the Sheriff" Neues ab. Bekannt ist die Gruppe zudem für leidenschaftliche Auftritte, deren Energie ansteckend wirkt. Nicht weniger energisch gehen "Krista & Band" zu Werke. Die Gruppe spielt im Saxo auf, wo sie vor zwei Jahren bereits einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Frontfrau Krista Schmitz begeisterte damals im zarten Alter von 17 Jahren mit reifer Stimme und hervorragenden Qualitäten als Entertainerin. Zusammen mit einer eingespielten Band werden dadurch Songs wie "Son of a Preacher Man" und Leonard Cohens "Hallelujah" zu neuen Erlebnissen.

Das Schweinske setzt mit Joachim Heinemann und Rolf Kaudelka auf alte Bekannte. Als "Heartdevils" betreibt das Duo live wohltuenden Minimalismus ohne unnötige technische Spielereien. Man hört die Saiten der Instrumente schnarren und mitunter spielt vor allem Kaudelka sich schon einmal regelrecht in Rage. Damit verleihen sie dem Ganzen einen eigenen Charakter und Seele. Das tut den Covern von Songs wie Johnny Cashs "Home of The Blues" oder auch "Moody River" gut, da es ihnen eine ganz eigene Note verleiht.

Nur wenige Meter weiter kann man eine musikalische Zeitreise erleben, weg vom Akustik-Rock und Folk, hin zu Metal der alten Schule. Privacy spielen im Rack'n'Roll auf und werden sicher wie schon öfter in der Vergangenheit vor vollem Haus für eine heiße Rockparty sorgen. Im Gepäck haben die Remscheider mit "Sounds for the Living" übrigens eine neue CD, von denen sie sicher auch Ohrwürmer wie "Chrystal Dome" spielen werden.Wer am Ende der Tour den Abend stilecht mit Blues ausklingen lassen möchte, der ist im POM bei "The Upsetters" richtig. Schon im vergangenen Jahr sorgte die Gruppe an gleicher Stelle für beste Stimmung und volles Haus.

Die Besucher waren schnell vom wiegenden, aber kräftigen Rhythmus der Gruppe gefangen und wiegten sich ihrerseits im Takt. Als besonderer Leckerbissen für Blues-Freunde erwies sich der Einsatz einer Mundharmonika, die viele Songs veredelte.

Der Eintritt ist bei allen Konzerten der Lokalrunde frei. Die Tanzschule Wieber in derLudwigstraße lädt im Anschluss zur Aftershow-Party.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Am Samstag steigt die zehnte Lokalrunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.