| 00.00 Uhr

Remscheid
Atemberaubende Akrobatik im Stadttheater

Remscheid: Atemberaubende Akrobatik im Stadttheater
Ein farbenprächtiges Bild gaben die Artisten und Darsteller des Chinesischen Nationalcircus auf der Bühne des Teo Otto Theaters ab. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. Der Chinesische Nationalcircus lockte bei zwei Vorstellungen rund 1200 Zuschauer ins Teo Otto Theater. Sie amüsierten sich bestens. Von Cristina Segovia-Buendía

Krönender Jahresabschluss im Teo Otto Theater: Der chinesische Nationalcircus gastierte am Donnerstag in Remscheid und bescherte dem Stadttheater mit über 1200 Besuchern gleich zwei ausverkaufte Vorstellungen. Die abwechslungsreiche, knapp dreistündige Show voller faszinierender Akrobatik und feinstem Humor begeisterte das Publikum so sehr, dass es die Zuschauer von den Plätzen riss, um den Artisten frenetischen Beifall zu zollen.

Eine spektakuläre Show lieferten am Silvesterabend die talentierten jungen Artisten aus Fernost ab. Mit ihrem Programm "Chinatown" verzauberten sie das Publikum im Teo Otto Theater, nahmen es mit auf eine Reise in ihre Kultur, ihre Geschichte, zeigten damit auch ihr Können und stellten eindrucksvoll unter Beweis, warum sie rund um den Globus als weltbeste Akrobaten gefeiert werden.

Es waren fast drei Stunden voller farbenprächtiger Kostüme, schneller Szenenwechsel, humorvoller Slapstick-Einlagen und Akrobatiknummern, die dem Betrachter schlichtweg den Atem raubten: Eine Frau, die einen großen Holztisch in höllischer Geschwindigkeit mit ihren Füßen nach Belieben drehen und wenden konnte. Schlangenfrauen, die scheinbar aus Haut und Gummibändern statt Knochen zu bestehen schienen. Mit ihren unmöglichen Verrenkungen trotzten die jungen Frauen der Physik. Schnelle Akrobatiknummern, mit hoher Präzision zeigten auch die Herren des Ensembles: halsbrecherische Salti, Meter hohe Überschläge und dabei noch mit Hüten oder gar dicken Keramiktöpfen auf dem Kopf zu jonglieren, das löste beim Publikum Jubelrufe aus. Ein junger Mann, der dank einer irrsinnigen Koordination und Schnelligkeit mit neun Gummibällen jonglierte, weckte allein beim Zusehen Schwindelgefühle.

Durch die verschiedenen Showeinlagen führten von Beginn an zwei sympathische Chinesen, die an Stan und Ollie erinnerten: Der eine etwas tollpatschig, der andere herrisch. Sie waren nicht nur ein gelungenes Verbindungsstück zwischen den einzelnen Nummern, sondern verschafften dem Publikum auch eine kleine Verschnaufpause vom vielen Staunen.

Mit ihren humorvollen Nummern aktivierten die Darsteller die Lachmuskeln der Zuschauer. Jung und Alt amüsierten sich köstlich über die beiden Akteure, die allein mit ihrer flapsigen Körpersprache und ihrem offensichtlichen Talent für punktgenaue Situationskomik für viele Lacher sorgten.

Fazit des Abends im Teo Otto Theater: Es war eine unglaublich tolle, abwechslungsreiche und faszinierende Show mit großartigen Artisten. Chapeau!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Atemberaubende Akrobatik im Stadttheater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.