| 00.00 Uhr

Remscheid
Auch Hungersnot ist ein Grund zur Flucht

Remscheid. Die "Fairen Wochen" der Ökumenischen Initiative Lüttringhausen setzen Schwerpunkt bei der Flüchtlingsthematik. Von Anna Mazzalupi

Der September steht traditionell im Zeichen des Fairen Handels. Vom 11. bis zum 25. September beteiligt sich auch wieder die Ökumenische Initiative Lüttringhausen mit ihrem F(l)air-Weltladen an der 14. Fairen Woche unter dem Motto "Fairer Handel schafft Transparenz".

"Wir haben ein sehr farbiges Programm mit politisch interessanten und kulturellen Aspekten, um unser Anliegen ans Ziel zu bringen", sagt Johannes Haun von der Ökumenischen Initiative. Mit verschiedenen Veranstaltungen soll die Idee des Fairen Handels und die Problematik, die dahinter steckt, verdeutlicht werden. Dazu zählt auch der aktuelle Flüchtlingsstrom, der nicht nur durch Kriege, sondern auch durch große Hungersnot verursacht wird.

Aus diesem Grund wird am 10. September der Dokumentarfilm ",10 Milliarden' - Wie werden wir alle satt?" im Katholischen Gemeindezentrum Lüttringhausen gezeigt, der sich mit der Ernährungssituation der Erdbevölkerung auseinandersetzt. "Wir bleiben konsequent an dem Thema dran. Bisher sind sehr intensive Diskussionen entstanden", merkt Haun an, der auf viele Besucher hofft.

Ursache und Wirkung von Hunger und dem Flüchtlingsandrang aus Serbien, Albanien und dem Kosovo werden Thema am 16. September im F(l)air-Weltladen sein. Dorothea Hoffrogge und Friedhelm Krämer (ehemaliger Pfarrer der Lutherkirche) berichten von den Erfahrungen aus ihrem Kosovo-Besuch, was es für einen Flüchtling bedeutet, aus Deutschland ausgewiesen zu werden und wieder neu Fuß fassen zu müssen.

Um auch den Rest Remscheids anzusprechen, findet am 21. September in Kooperation mit "Remscheid Tolerant" die Vorführung der Doku "Willkommen auf Deutsch" im Neuen Lindenhof am Honsberg statt. Ein Programmpunkt, der den Verantwortlichen am Herzen liegt. "Der Film zeigt, welche Energie die Demokratie aufbringen muss und wie Ehrenamtliche sich um Flüchtlinge kümmern", beschreibt Haun. Der Eintritt kostet 4,50 Euro, für Schüler 2,50 Euro.

Musikalisches Highlight wird das Konzert mit den aus Namibia stammenden "Bridge Walkers" in der Evangelischen Kirche Lüttringhausen am 24. September sein. Tänze und Trommeln animieren zum Mitmachen und lassen Szenen auf der Bühne mit rund 14 Sängerinnen und Sänger entstehen.

Mit eingebettet in den Rahmen der Fairen Woche sind das Literaturcafé am 7. September sowie die Reihe "Musik & Wein" mit dem Duo Horizonte am 18. September.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Auch Hungersnot ist ein Grund zur Flucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.