| 00.00 Uhr

Remscheid
Barrierefreies Wohnen ist sehr gefragt

Remscheid. Immobilienbörse der Stadtsparkasse bietet am Samstag breites Beratungsspektrum zu Haus- und Wohnungseigentum. Von Bernd Bussang

Wohn-Immobilien sind in Zeiten niedriger Zinsen weiter sehr begehrt. Das gilt offenbar nicht nur für die Metropolen, sondern auch für die kleine Großstadt Remscheid. Seit 2012 steigt die Zahl der Immobilienkäufe stetig. Das Immobiliencenter der Stadtsparkasse vermittelte im Jahr 2015 Häuser und Wohnungen im Gesamtwert von 8,4 Millionen Euro, das Kredit-Zusagevolumen vergrößerte sich von 68 Millionen Euro (2014) auf 75,5 Millionen Euro (2015). Nicht von ungefähr sprach Sparkassenvorstand Herbert Thelen beim gestrigen Pressegespräch von einem "starken Immobilienjahr" und einem "attraktiven Markt, auf dem wir wachsen wollen."

Die Stadtsparkasse reagiert auf diesen Trend. Mit 30 Ausstellern bei der Immobilienbörse am kommenden Samstag von 10 bis 16 Uhr in der Sparkassenzentrale an der Alleestraße ist deren Zahl so groß wie nie zuvor. 1500 Besucher kamen im vergangenen Jahr, ein neuer Besucherrekord wird erwartet. Thelen spricht von einer "Leistungsschau auf kompaktem Raum". Das Spektrum der Ausstellungsbereiche ist breit gefächert. Es reicht von Handwerkerleistungen bei Sanierung und Modernisierung über klassische Fragen der Baufinanierzung und Versicherung bis hin zu Möglichkeiten beim Brandschutz und Einbruchsicherung für Bauherren und Hausbesitzer.

Erstmals wird auch eine kostenlose und unverbindliche Experten- Sprechstunde mit Architekten, Steuerberatern, Rechtsanwälten und einer Notarin angeboten (11 bis 12 Uhr, 13-14 Uhr, Anmeldung im Messecafé), berichtet Thomas Christ, Leiter des Immobiliencenters der Stadtsparkasse. Ein neu aufgelegtes Sonderkreditprogramm der Sparkasse bietet trotz Niedrigzinsphase Laufzeiten bis zu 30 Jahren an.

Die Nachfrage insbesondere nach barrierefreien und seniorengerechten Eigentumswohnungen steigt, berichtet Christ weiter. "Bei den Gebrauchtimmobilien zeigt sich der demografische Wandel - Erben suchen Käufer, und ältere Remscheider möchten ihr Haus gegen eine barrierefreie Wohnung tauschen". Die Erschließung zweier Neubaugebiete in Lennep und in Lüttringhausen kommt ihren Bedürfnissen entgegen. An der Heinrich-Hertz-Straße sollen in drei Baukörpern 15 neue Wohneinheiten entstehen. An der Remscheider Straße nahe dem Haus Clarenbach soll eine Baulücke mit drei Baukörpern und 37 seniorengerechten Wohnungen geschlossen werden.

Immobilienbörse der Stadtsparkasse, Samstag, 21. Mai, 10 bis 16 Uhr, Sparkassenhauptstelle Alleestraße; Expertensprechstunden 11 bis 12 Uhr, 13 bis 14 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Barrierefreies Wohnen ist sehr gefragt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.