| 00.00 Uhr

Remscheid
Baumfäller droht Bußgeld bis zu 50.000 Euro

Remscheid. Die widerrechtliche Fällung einer wertvollen Rotbuche auf einem Grundstück an der Heinrich-Hertz-Straße mit einem Umfang von 580 cm könnte das beauftragte Fällunternehmen teuer zu stehen kommen. Das noch festzulegende Bußgeld könne bis zu 50.000 Euro betragen, sagt Rechtsdezernentin Barbara Reul-Nocke in der Sitzung der Lenneper Bezirksvertretung. Von Stefanie Bona

Wie berichtet, war einer der wertvollsten Bäume Remscheids ohne Genehmigung im Rahmen eines Bauvorhabens für drei Stadtvillen abgeholzt worden. Die Buche stand allerdings nicht auf dem Baugelände, sondern auf dem Grundstück der Villa Moll, das der Investor nicht für sein Bauprojekt gekauft hatte.

Zahlreiche Anwohner verfolgten die Sitzung des Stadtteilparlaments. Die direkt angrenzenden Nachbarn sehen zudem eine Verletzung des Bebauungsplans, für den noch überhaupt keine Genehmigung erteilt worden ist. Weil das Verfahren aber so weit fortgeschritten war, gab die Stadt grünes Licht für die Vorbereitungen auf der Baufläche, zu denen eben auch Fällarbeiten gehörten.

Im Zuge dessen habe man viel mehr an Bepflanzung entfernt, als vorgesehen gewesen sei, monierte Arno Schmitz als Vertreter der Anlieger. "Auf dem besagten Grünstreifen hätte die Bepflanzung erhalten bleiben müssen", sagte er. Eine juristische Prüfung habe die Anwohnergemeinschaft eingeleitet. Bereits verpflichtet worden sei der Bauträger zu einer Ersatzpflanzung von fünf Bäumen, die einen Stammumfang von 55 cm und eine Höhe von sieben bis neun Meter haben müssten. Dafür müsse man etwa 15.000 Euro ausgeben, rechnete Wolfgang Putz, Leiter des Umweltamtes vor.

Die Lenneper Bezirksvertreter waren sich weitgehend einig, dass eine reine Unachtsamkeit nicht zu der illegalen Aktion geführt haben könne. "Da von einem Missgeschick zu sprechen, ist unverschämt", sagte Markus Kötter. Ob es jetzt für den Investor die gewünschte Baugenehmigung gibt, müsse überprüft werden, sagte Jörg Schubert, Leiter des Bauordnungsamtes.

Alte Zedern am Gesundheitsamt . . .

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Baumfäller droht Bußgeld bis zu 50.000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.