| 00.00 Uhr

Remscheid
Betrüger versprechen Gewinne und Erbschaften

Remscheid: Betrüger versprechen Gewinne und Erbschaften
Verbraucherberaterin Lydia Schwertner. FOTO: HN (archiv)
Remscheid. Remscheider Verbraucherberaterin registriert vermehrt Anfragen zu dubiosen Gewinnspielen und Erbermittlungsfällen. Von Anna Mazzalupi

Über einen Gewinn freut man sich generell. Doch wenn ein Geldgewinn plötzlich unverhofft kommt, sollte man eigentlich skeptisch werden.

Mit einer neuen Methode, die bei der Verbrauchzentrale in diesem Jahr vermehrt gemeldet wird, versuchen Betrüger, seriös zu wirken. Menschen, die gar nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, erhalten einen Anruf mit der Nachricht, dass sie gewonnen hätten und nun eine Gewinnspielübermittlung mit einer fünfstelligen Summe in bar vor Ort mit Notar stattfinden soll. "Viele wohnten außerhalb und hatten Angst, dass man sie auf diese Art zum Beispiel für einen möglichen Einbruch ausspähen wollte", beschreibt Lydia Schwertner, Leiterin der Verbraucherzentrale Remscheid, wie die Fälle zur Verbraucherzentrale gelangen.

Bei einigen der Fälle ging der Betrugsversuch sogar noch weiter. Der vermeintliche Gewinner sollte eine Transaktionsnummer kaufen, und diese dann am Telefon weitergeben. Als Absicherung für den Gewinn musste der Gewinner über diese PIN-Nummer 100 Euro zur Verfügung stellen.

Zu den Opfern zählen häufig Menschen, die wenig Geld oder gar Schulden haben und den angeblichen Gewinn als einen Ausweg aus der Misere sehen, erklärt Schwertner. Sie klammern sich daran als rettenden Strohhalm und sind in der Notsituation bereit, Unstimmigkeiten zu übersehen oder mit der Aussicht auf den Gewinn in Vorleistungen zu treten.

Eine ähnliche Masche gibt es auch in Erbermittlungsfällen. Der scheinbare Erbe erhält postalisch einen Brief oder eine E-Mail von einem seriös wirkenden Anbieter, der im Falle eines vermeintlich gestorbenen Verwandten die Erben ermittelt. Dabei seien die Briefe inzwischen so ausgefeilt, dass er nicht sofort als Fälschung erkennbar ist. In weiteren Mails kommen dann zum Beispiel Zahlungsforderungen. "In diesen Fällen sind die Leute meistens früh zur Beratung gekommen", merkt die Verbraucherexpertin an.

Schwertner warnt vor den unseriösen Gewinnspielübermittlungen und mahnt zur Skepsis auch in finanziellen Notsituationen, gerade, wenn man an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat.

Auch bei dem möglichen Erbfall sollten Verbraucher vorsichtig sein und in keinem Fall Forderungen nachgehen. Wer solche Anfragen erhält und sich unsicher ist, kann sich an die Verbraucherzentrale in Remscheid wenden, Alleestraße 32, 42853 Remscheid, Telefon 02191 842479.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Betrüger versprechen Gewinne und Erbschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.