| 00.00 Uhr

Remscheid
Bistro bietet alpenländische Snacks

Remscheid. Gastronomisches Angebot im Haus der seelischen Gesundheit für jedermann.

Weil das "Haus für Seelische Gesundheit" der Evangelischen Stiftung Tannenhof oben auf dem Berg in der Remscheider Innenstadt liegt, lag der Name des gestern eröffneten Bistros auf der Hand: "Der Berg ruft - Dein Bistro". Dietmar Volk, Kaufmännischer Direktor der Evangelischen Stiftung Tannenhof, freut sich, dieses neue Angebot unterbreiten zu können. Seit Beginn der Planung sei klar gewesen, dass der Berg eine große Rolle spielen würde: sowohl im Namen und im Ambiente als auch bei den angebotenen Speisen.

"Unsere Gäste erwartet die kulinarische Welt der Alpen", erläutert Michael Pohl, Küchenchef der Tannenhof Menü GmbH, einer Tochtergesellschaft der Stiftung. "Wir bieten ausgewählte Spezialitäten der schweizerisch-alpenländlichen Küche - auf höchstem handwerklichem Niveau." Außerdem gebe es auch Klassiker wie frisch belegte Semmeln, Fleischpflanzl und Erdäpfelsalat.

Dass das Tochterunternehmen der Stiftung Tannenhof ein eigenes Bistro betreibt, ist für Volk die logische Konsequenz der Entwicklungen der letzten Jahre: "Unsere Küche bekocht schon lange nicht mehr ausschließlich Patienten und Bewohner. Zusätzlich gibt es in Lüttringhausen eine Mitarbeiter-Cafeteria, in der jeden Tag frische, gesunde sowie saisonale Gerichte angeboten werden. Auch das Catering diverser Eigen- und Fremdveranstaltungen wurde in den letzten Jahren stetig ausgebaut." Dieses Angebot richte sich nicht ausschließlich an Firmen: "Jeder kann bei uns zum Beispiel ein Büffet für eine Geburtstagsfeier buchen - oder aber ab Juni den Geburtstag auch in unserem Bistro feiern", ergänzt Pohl.

Als das "Haus für Seelische Gesundheit" am Friedrich-Ebert-Platz 2015 Jahr eröffnete, arbeitete die Tannenhof Menü bereits an der Umsetzung der Bistropläne. Dies sei auch ein wichtiger Schritt hin zur Inklusion. Volk: "Das Bistro soll alle Menschen ansprechen. Durch die Lage zentral in der Innenstadt strömen jeden Tag viele potenzielle Gäste an unserer Tür vorbei. Menschen, die sich schnell etwas zu essen auf die Hand mitnehmen wollen - oder aber ihre Mittagspause im schönen Ambiente verbringen möchten." Schüler, Pendler, Mitarbeitende, Patienten oder Klienten.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Bistro bietet alpenländische Snacks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.