| 00.00 Uhr

Remscheid
Bootshaus der Kanusportler in Flammen

Remscheid: Bootshaus der Kanusportler in Flammen
Die Brandschäden im Bootshaus sind erheblich. FOTO: Kollmann
Remscheid. Aufmerksame Badegäste riefen am Donnerstag die Feuerwehr, als sie gegen 20.31 Uhr einen Brand im Gemeinschaftsraum und an der Fassade eines Bootshauses des Kanusportvereins an der Kräwinkler Brücke bemerkten.

Daraufhin rückten der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Einheiten Lüdorf und Bergisch Born der Freiwilligen Feuerwehr aus. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand die Fassade des hinteren Teils des Bootshauses nach Angaben der Feuerwehr in Flammen. Der Brand drohte auf das Dach überzugreifen. Zwei Trupps rückten unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung von Außen und Innen vor und brachten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Zusätzlich wurde eine Löschwasserversorgung aufgebaut. Die angrenzende Halle mit zahlreichen Kanus konnte vor den Flammen geschützt werden. Der Gemeinschaftsraum ist nach dem Brand vorerst nicht mehr nutzbar. Menschen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist unklar, nach Angaben der Polizei entstand der Brand im Küchenbereich des Gebäudes. Geschätzter Sachschaden: 20.000 Euro.

(pd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Bootshaus der Kanusportler in Flammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.