| 00.00 Uhr

Remscheid
Bunte Portraitfotos werben für Wärmebild-Aktion

Remscheid. Hausbesitzer können günstig eine Thermographie-Untersuchung ihrer Immobilie buchen, wirbt die Verbraucherzentrale. Von Henning Röser

Nase und Brillengläser leuchten im kräftigen Blau, auf den Wangen bilden sich zarte grüne Flecken. Unter dem wärmenden Schal schimmert der Hals leicht gelblich, die Hände - zuvor noch in dicken Handschuhen versteckt - strahlen rot. Wer gestern Morgen aus der Kälte in die gut beheizte Wartezone des Ämterhauses trat am Ebert-Platz, konnte die Spuren seiner Winterwanderung auf ungewöhnliche Weise verewigen lassen.

Mit der Wärmebildkamera schoss Evelyn Hildebrand von der Verbraucherzentrale NRW auf Wunsch Thermobilder der Besucher. Blau und Grün stehen dabei für kalte und kältere Zonen, Gelb und Rot für die warmen Bereiche. Die ungewöhnlichen Bilder werben für eine Aktion, die noch bis Ende März läuft. Für 179 Euro können Hausbesitzer über die Verbraucherzentrale eine thermographische Untersuchung ihres Hauses inklusive Beratung für eine mögliche energetische Sanierung buchen.

Die Winterzeit ist ideal für diese Spurensuche, sagt Energieberater Thomas Bertram. Dann nämlich zeigen sich Wärmelecks am besten. Meist in den Morgenstunden kommt der Fotograf und macht vier Bilder von allen Seiten des Hauses. Ein Faltblatt gibt Tipps für die Vorbereitung (Heizung auf Raumtemperatur, Fenster zu) so dass möglichst aussagekräftige Bilder entstehen. Drei bis vier Wochen später kommt der Berater dann vorbei und bespricht die Ergebnisse.

Eine Beratung müsse sein, sagt Bertram. Die Fotos seien für sich nicht selbsterklärend, bildeten aber im Gespräch eine gute Grundlage für Einsparempfehlungen. Das müssten nicht immer teure Umbauten sein. Manchmal bewirkten auch kleine Änderungen schon große Effekte, rund 90 Minuten dauert das Gespräch.

Wer sich zur energetischen Sanierung seines Hauses entschließen sollte und Handwerker und Fachfirmen sucht, bekommt auf der Internetseite der Stadt www.alt-bau-neu.de geprüfte Adressen und Ansprechpartner genannt, sagt Monika Mewes vom Umweltamt der Stadt.

Das von der Europäischen Union geförderte Projekt ist so ausgelegt, dass es keine feste Anzahl von möglichen Terminen für Remscheid gibt, sagt Lydia Schwertner von der Verbraucherzentrale in Remscheid. Eine Terminabsprache mache also auf jeden Fall Sinn. Dabei gilt der Monat der Anmeldung. Sollte das Wetter am verabredeten Tag nicht kalt genug für die Thermographie-Aufnahmen sein, wird ein neuer Termin gesucht.

Terminabsprache und Infos unter 0180 1115999, 02191 8424791 (Verbraucherzentrale Remscheid) oder 02191 163313 (Umweltamt).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Bunte Portraitfotos werben für Wärmebild-Aktion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.