| 00.00 Uhr

Remscheid
Bunte Welt der Stadtwerke

Sommerparty 2015 der Stadtwerke in Remscheid
Sommerparty 2015 der Stadtwerke in Remscheid FOTO: Hertgen, Nico
Remscheid. Hauptsache trocken - aus der Schafskälte zum Sommeranfang machten Stadtwerke-Chef Professor Thomas Hoffmann und Marketing-Leiter Carsten Seidel das Beste. Von Stefanie Bona

Zwar hätte sich der Stadtwerke-Unternehmensverbund zu seinem Sommerfest sicherlich besseres Wetter gewünscht, doch konnten in windfester und wärmender Kleidung alle Außenattraktionen genutzt werden. Und das taten die kleinen und großen Besucher auch.

Ein bisschen was von Kirmesfeeling hatte die Fahrt mit dem Hubsteiger, in den Erwachsene und Kinder gleichermaßen gerne einstiegen. Zu Beginn ruckelte der Arbeitskorb etwas, bevor er sich mitsamt seinen Mitfahrern in luftige Höhen über das Betriebsgelände an der Neuenkamper Straße schob.

Für die Kids hieß es: Schuhe aus und rauf auf die Hüpfburg oder das Bungee-Trampolin. Die Jugendlichen konnten gut gesichert am Kletterturm ihr Geschick ausprobieren oder mit dem Segway eine Runde über den aufgebauten Parcours drehen und mussten dabei buchstäblich den Kopf unter der aufgestellten Stange einziehen.

Erwin Wolf hatte da ein anderes Ziel. Im historischen Oldtimerbus wurden Erinnerungen wach. "Mit diesem Bus bin ich jahrelang zwei Mal am Tag zur Schule an der Bökerhöhe gefahren", erzählte er. Wer keine Karte hatte, habe hinten einsteigen und beim Schaffner eine kaufen müssen. "Ich bin in erster Linie wegen dieses Busses gekommen. Da wollte ich einfach noch mal reingehen", sagte der Remscheider.

Dieses Angebot nutzten viele Festbesucher und betrachteten außerdem die an den Busfenstern aufgeklebten Plakate mit Aufnahmen der legendären Linie 4, bei der die Werbung der Kipper-Brauerei prägendes Element an den Fronten war. Bis am Abend die Coverband YouWho aufspielte, war die Bühne für die heimischen Vereine reserviert. Die "Mini Dancers" der Cheerleader-Formation Phoenix Hagen machten den Anfang und tanzten sich mit goldenen Puscheln in der Hand und viel Taktgefühl ordentlich warm.

Später waren dann Karate, Handball oder Fußballdarbietungen angesagt. Die einzelnen Stadtwerketöchter stellten sich an Infoständen vor. Da gaben etwa die Verkehrsbetriebe Auskunft zum Seniorensicherheitstraining, mit dem die älteren Fahrgäste vor Unfällen am und im Bus gewappnet sein sollen. Wie der tägliche Busverkehr gesteuert wird und die Kommunikation mit der Leitstelle funktioniert, zeigte eine Demonstration des rechnergestützten Betriebsleitsystems. Auch in diesem Jahr laden die Stadtwerke die Remscheider im September zum Konzert mit den Bergischen Symphonikern ein. Zwei Auftritte finden aber diesmal im Teo Otto Theater statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Bunte Welt der Stadtwerke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.