| 00.00 Uhr

Remscheid
CDU: Plant Stadt im Sozialbereich mit zwei Chefs?

Remscheid. Die CDU-Fraktion im Rat hat Hinweise erhalten, dass der Fachdienst Jugend, Soziales und Wohnen bei der Stadtverwaltung nach dem bald anstehenden Ausscheiden der Leiterin Petra Hellmann-Wien wieder in ein Sozialamt und ein Jugendamt aufgeteilt werden soll.

In einer offiziellen Anfrage will sie nun wissen, was der Grund für diesen Schritt ist. Zudem soll die Stadt die dadurch entstehenden Mehrkosten beim Personal auflisten. Sozialdezernent Thomas Neuhaus (Grüne) sagte gestern auf BM-Nachfrage, dass der Abstimmungsprozess in der Verwaltungsspitze zu dieser Frage noch nicht abgeschlossen sei.

Wie immer, wenn eine solch wichtige Stelle neu besetzt werden soll, werde die zu Grunde liegende Organisationsform geprüft. Es gehe darum, zu klären, wie die vielfältigen Aufgaben in dem Fachbereich im Sinne der Bürger in der Zukunft am besten erledigt werden könnten. Mit knapp 460 Mitarbeitern ist der von Petra Hellmann-Wien verantwortete Bereich der mit Abstand größte in der Stadtverwaltung.

(hr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: CDU: Plant Stadt im Sozialbereich mit zwei Chefs?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.