| 00.00 Uhr

Remscheid
Comedy-Fieber mit den "3 von der Funkstille"

Remscheid. Die Karten für die Benefizveranstaltung für Kinder am 27. Mai im Teo Otto Theater gibt es bei "Barista". Von Anna Mazzalupi

Viele sind nach ihrem Auftritt in Remscheid groß rausgekommen. Etwa Chris Tall, Lucke Mockrigde oder David Werker. Erstmals kommt im nächsten Jahr aber einer, der vorher schon mit einer unverkennbaren Rolle nicht nur bei eingefleischten Comedy-Fans ein Begriff ist.

Das Team vom etablierten "Remscheider Comedy-Fieber" konnte für das Event am 27. Mai 2016 keinen geringeren als Lachmuskel-Strapazierer Dave Davis gewinnen können. Obwohl der Komödiant noch mehr Charaktere verkörpern kann, ist fest mit seiner Rolle als Klomann "Motombo Umbokko" mit Haube, Kittel, Handschuhen und Klobürste verknüpft. In Remscheid wird der gebürtige Kölner aber vor allem etwas aus seinem neuen Programm zeigen.

"Früher mussten wir die Künstler offensiv ansprechen. Mittlerweile bewerben sich die Künstler bei uns", sagte Joachim Althoff zum Verkaufsstart der Karten. Er holt die Comedians für die Lerose-Stiftung und damit für einen guten Zweck nach Remscheid. Denn der Erlös aus dem Abend geht zu hundert Prozent in die Arbeit der Stiftung für Remscheider Kinder. Deshalb kommen die Künstler, die durch Kollegen-Empfehlungen oder Agenturen auf die Veranstaltung aufmerksam werden, dem Team bei der Gage etwas entgegen. Die Helfer arbeiten ehrenamtlich. Auch das Teo Otto Theater wird als Unterstützung seitens der Stadt kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für die achte Auflage des Comedy-Fiebers gibt es 2016 noch eine weitere Premiere: ein Remscheider auf der Bühne. Der Lüttringhauser Andreas Schleicher hat nicht nur musikalisches Talent. Als Roy Sanders wird er zusammen mit Partner Bert Kortheim die Lachmuskeln des Publikums strapazieren. Roy, durchgestylter Frauenschwarm-Frontmann, und Bert, Pullunder-tragende Normalo am Schlagzeug, entwickeln als "Die 3 von der Funkstille" ihren ganz eigenwilligen Musiksound.

Ein Schweizer rundet den Abend ab. Alain Frei ist ein Senkrechtstarter der Comedy-Szene, bricht mit Gewohnheiten und regt zum Nachdenken an. Bei seinem Programm nimmt er die Generation "Facebook" unter die Lupe, sinniert über das Waffengesetzt in der Schweiz, die Ehe für alle oder darüber, wie es ist, als Schweizer in Deutschland zu leben. Dabei nimmt Frei kein Blatt vor dem Mund.

Die Karten für das Comedy-Fieber gibt es ab sofort nur exklusiv zum Preis von 20 Euro im Restaurant "Barista" auf dem Rathausplatz zu kaufen. Die Organisatoren raten dazu, schnell zu sein, da die rund 600 Karten immer sehr begehrt sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Comedy-Fieber mit den "3 von der Funkstille"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.