| 00.00 Uhr

Remscheid
Das Bergische im Kleinformat mit Zacken

Remscheid. Zum 80-jährigen Bestehen hat der Briefmarken-Sammler-Verein Remscheid ein Fest-Programm organisiert. Von Hagen Thiele

Sie sammeln, stöbern und tauschen seit 80 Jahren - der Briefmarken-Sammler-Verein Remscheid (BSV) feierte am Sonntag im Bürgerhaus Süd mit einer Ausstellung, einem Fachvortrag und vielen Gästen anderer Briefmarken-Vereine Geburtstag. Der erste Vorsitzende des BSV, Holger Keil, war mit der Resonanz zufrieden.

"Es sind Freunde aus Monheim, Leverkusen, Düsseldorf und anderen Städten gekommen", sagte Keil. Die Briefmarkenliebhaber hatten ihre Schätze dabei, um beim Tauschen vielleicht ein neues Exemplar zu finden, was sie ihrer Sammlung hinzufügen können. Genauso groß war das Interesse am Vortrag des Düsseldorfer Auktionators Ulrich Felzmann, der unter dem Titel "50 Jahre Mitglied im Bund Deutscher Philatelisten - Vom Sammler zum Auktionator - ein Rückblick" von seiner Leidenschaft als Sammler berichtete.

Doch was macht den Reiz am Sammeln von Briefmarken aus? "Für mich ist es die enorme Vielfalt", sagte Keil. So sei es üblich, sich einem bestimmten Thema zu widmen. Das machte die Ausstellung am Sonntag auch gekonnt vor. Unter dem Oberbegriff "Remscheid und das Bergische Land" waren die Exponate allesamt mit der Region verbunden. Während einige Remscheider Jugendgruppen zum Thema hatten, waren andere sogar richtig exotisch. Keils Tochter hat etwa eine Sammlung erstellt, die sich mit der Urzeit im Bergischen Land befasst. "Durch die Briefmarken kommt man auf ein bestimmtes Thema und eignet sich dann dazu Wissen an", erklärte der Vorsitzende. Manche Experten befassen sich am Ende sogar mit den verschiedenen Farbdrucktechniken von Briefmarken.

Rund 30 Mitglieder zählt der Verein im 80. Jahr seines Bestehens. Über neue Mitglieder würden sich die Sammler freuen. Besonders der Jugendbereich darbt. Nachdem die ehemaligen jungen Mitglieder das Abitur gemacht haben, hat sich dieser aufgelöst.

"Wir sind immer offen für interessierte Besucher", sagte Keil. Zweimal im Monat trifft sich der BSV im Bürgerhaus Süd, in aller Regel am ersten Sonntag und dem dritten Donnerstag. Wer Lust hat, könne dabei in zwangloser Atmosphäre reinschnuppern, um sich selbst ein Bild zu machen.

"Wir beraten gerne, damit man sich erst einmal in dem weiten Feld orientieren kann", sagte der Vorsitzende. Außerdem steht Neulingen die vereinseigene Literatur zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Briefmarken-Sammler-Verein sowie alle aktuellen Termine bietet die Homepage des BSV unter "http://www.bsv-remscheid.de"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Das Bergische im Kleinformat mit Zacken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.