| 15.04 Uhr

Remscheid
Der neue Jugendrat

Remscheid. Bei jedem neuen Namen gab es einen Jubelschrei, der nicht nur Freude, sondern auch viel Erleichterung ausdrückte. Schließlich lag hinter den 27 Jugendrat-Kandidaten eine spannende Woche, die mit der Bekanntgabe des Wahlergebnisses am Freitagabend im Internetcafé Ric zu Ende ging. Von Cristina Segovia-Buendía

Elif Kiziltepe (17), die 118 Stimmen erhielt, freute sich über ihre Wahl. "Ich bedanke mich bei allen die mich gewählt haben", sagte sie glücklich. Viel Werbung hatte sie für sich gemacht, nachdem ihr Vater sie für die Wahl motiviert hatte. GBG-Schüler Ahmet Murat wurde von seinem Schulleiter zur Kandidatur ermuntert, erzählte der 15-Jährige, der den Spitzenwert von 307 Stimmen erzielte. Nun darf er selbst tätig werden: "Ich möchte ähnliche Veranstaltungen wie das Hip-Hop-Konzert gegen Rassismus fördern und freue mich auf viele interessante Besprechungen."

Sich für die bestehenden Arbeitsgemeinschaften einsetzen und beispielsweise den Kräwi-Bus auch im Sommer 2010 durchsetzen, das möchte Rabea Buskotte. Die 16-Jährige war schon vor ihrer Kandidatur in den öffentlichen AGs des Jugendrates tätig. "Meine Schwester Amelie, die im letzten Jugendrat war, und die Erfahrung in den AGs haben mich dazu motiviert, mich hier zur Wahl zu stellen."

Auch Berkan Tensi war bereits in den AGs tätig und hat Flyer und Plakate für das Hip-Hop-Konzert gestaltet. "Ich fand die Sitzungen sehr interessant, weshalb ich mich entschlossen habe weiterzumachen." Er möchte darauf achten, dass die Sparmaßnahmen der Stadt die Jugendlichen nicht zu sehr eingrenzen. "Ich weiß, dass es eine anspruchsvolle Arbeit sein wird, die nicht leicht ist." Der 16-jährigen Tobias Günther, will sich für die Kooperation zwischen den Schulen einsetzen. "Ich werde versuchen, so gut es geht mitzumachen, und hoffe, dass es was bringt."

Hohe Wahlbeteiligung

Auch Geschäftsführer Gerd Dietrich-Wingender freut sich auf die Arbeit mit dem neuen Jugendrat: Im April findet die konstituierende Sitzung statt. Bei einer Wahlbeteiligung von 68,64 Prozent haben 3457 Jugendlichen diese Vertreter gewählt: Ahmet Murat, Christina Warkentin, Tom Becker, Hani Seydo, Eva-Maria Pottkämper, Berkan Tensi, Tobias Günther, Sören Unger, Arzu Arslan, Hasan Yalci, Rabea Buskotte, Virginia Tusch, Franziska Engels, Anika Krieger und Elif Kiziltepe.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Der neue Jugendrat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.