| 07.13 Uhr

Remscheid
Deutsche Bank schließt Filiale

Deutsche Bank schließt 2017 Filiale in Remscheid
Die Filiale der Deutschen Bank in Lennep soll geschlossen werden. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. 2017 soll an der Kölner Straße Schluss sein. Commerzbank verlässt Lüttringhausen. Von Michael Bosse

Gleich zwei Bankfilialen in Remscheid werden im kommenden Monat beziehungsweise Jahr ihre Pforten schließen. Die Deutsche Bank gibt im Laufe des Jahres 2017 ihre Filiale an der Kölner Straße in Lennep auf, die Kunden sollen dann in der Niederlassung an der Blumenstraße 33 betreut werden. Noch früher ist die Commerzbank dran: Sie schließt ihre Filiale in Lüttringhausen (Gneisenaustraße 2) schon zum 19. August. Die bislang drei Mitarbeiter der dortigen Niederlassung sollen dann in die Niederlassung am Friedrich-Ebert-Platz wechseln.

Mit dem Schritt folgen beide Kreditinstitute dem allgemeinen Trend zum Internet-Banking, in Zeiten des Niedrigzinses und dem drohenden Wiederaufleben der Euro-Krise wackeln zudem die Bilanzen. Das Beispiel der Deutschen Bank - immerhin Marktführerin in Deutschland - macht deutlich, wie groß der Reformbedarf ist. Rund 2.500 Vollzeitstellen sollen im Zuge der Neuausrichtung der Bank bundesweit gestrichen werden, die Zahl der Filialen soll von derzeit 723 auf 535 reduziert werden. Welche Mitarbeiter an welchen Standorten davon betroffen sind, könne zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht gesagt werden, betonte ein Sprecher der Deutschen Bank in Frankfurt am Main auf BM-Anfrage.

Mit Blick auf die lokale Geschäftsentwicklung kommt die Entscheidung zur Schließung der Filiale in Lennep und der Konzentration auf eine einzige Filiale in Remscheid allerdings überraschend. So konnte die Deutsche Bank in Remscheid im Geschäftsjahr 2014 ihr Depotvolumen gegenüber dem Vorjahr um mehr als zwölf Prozent auf rund 300 Millionen Euro steigern. Das Kreditvolumen legte um fast vier Prozent auf 506 Millionen Euro zu. Derzeit sind in den Filialen der Bank in Remscheid etwa 30 Menschen beschäftigt.

Die Commerzbank wird nach der Schließung ihrer Niederlassung in Lüttringhausen noch zwei Standorte in der Stadt unterhalten: in Lennep und Remscheid-Mitte. In der Filiale am Friedrich-Ebert-Platz ist bereits der Selbstbedienungsbereich erweitert worden, um Bankgeschäfte rund um die Uhr möglich zu machen, teilte die Bank mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsche Bank schließt 2017 Filiale in Remscheid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.