| 00.00 Uhr

Die Wende muss gelingen

Die Wende muss gelingen
FOTO: Moll Jürgen
Remscheid. Mit der Beteiligung der Bürger an der Planung für die Stadtentwicklung haben die Remscheider keine besonders gute Erfahrung gemacht. Erinnert sei nur an die Planungszelle für die Bebauung des Willy-Brandt-Platzes. Die Bürger hatten sich für eine architektonisch anspruchsvolle Lösung - ein Ufo - entschieden. Herausgekommen ist eine Haltestelle mit ein paar japanischen Kirschen. Die Politik hat die Vorschläge der Bürger abgeblockt. Eine Alibi-Bürgerbeteiligung braucht kein Mensch. Die Politik und die Stadtverwaltung sind daher gut beraten, die Arbeit der ISG wohlwollend zu begleiten. Wenn nicht jetzt, wann dann soll die Wende für eine neue Zukunft der Alleestraße gelingen? Die Alternative lautet: Das Zentrum entwickelt sich weiter zu einem Areal, für das man sich schämen muss.

christian.peiseler@bergische-morgenpost.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Wende muss gelingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.