| 14.35 Uhr

Remscheid
Dünkeloh-Klinik sucht Partner

Remscheid: Dünkeloh-Klinik sucht Partner
Die Dünkeloh-Klinik an der Alleestraße. Um in Zukunft bestehen zu können, braucht das 43-Betten-Haus Hilfe. FOTO: RPO
Remscheid. Das kleine Krankenhaus in der Innenstadt kann langfristig alleine nicht überleben. Nun sucht man einen großen Partner. Bei Sana gibt man sich abwartend, aber grundsätzlich hilfsbereit. Von Henning Röser

Die Dünkeloh-Klinik an der Alleestraße plant eine tiefgreifende Umstrukturierung. Das bestätigte Dr. Johannes Tingelhoff, einer der beiden Geschäftsführer, gestern auf BM-Anfrage. "Wir suchen einen großen Partner, um uns neu aufzustellen", sagt Tingelhoff. Wer das sein könnte, wollte er nicht sagen. "Wir sind noch in Verhandlungen und wollen den Erfolg der Gespräche nicht gefährden."

Alleine droht das Aus

Sicher ist nur: Als allein stehendem Klinikbetrieb droht dem kleinen Krankenhaus mit 43 Betten das Aus. Im Bemühen, die Zahl der Krankenhausbetten in Deutschland zu reduzieren, ist die kleine Klinik in der Innenstadt schon seit längerem im Fokus von Krankenkassen und Gesundheits-Ministerium, wenn diese über die Bedarfsplanung für Remscheid verhandeln. Der Kostendruck in der Branche ist enorm.

In solch einer Situation helfe nur die Kooperation mit einem großen Partner, um den Weiterbestand zu sichern, sagt Tingelhoff. So will man die rund 35 Arbeitsplätze in der Klinik sichern.

Nach BM-Informationen ist einer der Gesprächspartner das Sana-Klinikum. Das Krankenhaus im Südbezirk hätte mit der Dünkeloh-Klinik eine Depandance in der Innenstadt. Tingelhoff wollte sich zu diesem Thema nicht äußern.

Sana ist hilfsbereit

"Die Dünkeloh-Klinik ist bei den Remscheidern sehr beliebt und ein Angebot, das in der Stadt bleiben sollte", sagte Sana-Geschäftsführer Oliver Bredel gestern auf BM-Anfrage. "Wenn es Probleme gibt, bei denen Sana helfen kann, werden wir das gerne prüfen." Das ergebe sich schon allein aus der Verantwortung für die medizinische Versorgung, die Sana hier in Remscheid mit übernommen habe.

Die 1908 gegründete Dünkeloh-Klinik hat sich auf die chirurgische Grund- und Regelversorgung spezialisiert und hat zudem eine proktologische Ambulanz. Angeboten werden Blinddarmoperationen, Versorgung beim Leistenbruch, Gallenblasen- und Darmoperationen, Unfallchirurgie sowie das besondere Feld der analen Operationen (Hämorrhoiden, Abszesse, Fisteln).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Dünkeloh-Klinik sucht Partner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.