| 00.00 Uhr

Remscheid
Ehepaar atmet giftiges Gas aus Heiztherme ein

Remscheid. Mit schweren Vergiftungen ist ein Ehepaar in der Nacht zum Samstag in eine Spezialklinik in Aachen eingeliefert worden. Sie hatten in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Kippdorfstraße Kohlenmonoxid eingeatmet, das aus einer defekten Heizungstherme ausgetreten war. Das allerdings wussten die Geschädigten nicht, als sie gegen 1 Uhr den Rettungsdienst alarmierten. Als die Retter eintrafen, schlugen die Kohlenmonoxid-Warngeräte, die sie immer mitführen, an.

Kohlenmonoxid ist geruch- und geschmackslos. Die Rettungskräfte brachten die Eheleute ins Freie und versorgten sie dort. Anschließend wurden sie in Begleitung des Notarztes nach Aachen gebracht. Dort gibt es eine Druckkammer, in der die Patienten eine Sauerstofftherapie erhalten können. Im Haus kontrollierten nachträglich alarmierte feuerwehrleute die anderen Wohnungen und belüfteten die betroffene Wohnung.

(hr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Ehepaar atmet giftiges Gas aus Heiztherme ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.