| 00.00 Uhr

Remscheid
Ehrenamtler verleiht Einzelhändlern Hilfe-Oscar

Remscheid. Richard Otto Bremicker bedankt sich bei Deichmann, Rüggeberg und Bollmann für Unterstützung bei Flüchtlingshilfe. Von Cristina Segovia-Buendía

Der Remscheider Richard-Otto Bremicker hat sich in den vergangenen zwei Jahren als Einzelperson mit persönlicher Betreuung und viel Engagement für mehrere hundert Flüchtlinge in unserer Stadt stark gemacht. Unterstützung erhielt er dabei von Remscheider Einzelhändlern, die ihm Schuhe und Kleidung im Gesamtwert von 40.000 Euro zur Verfügung stellten. Unter anderem auch Deichmann, dessen Mitarbeiter jetzt eine kleine Auszeichnung aus den Händen von Bremicker entgegennahmen, den Partnerschafts-Award.

"Hiermit möchte ich mich für die wohlwollende Zusammenarbeit bedanken. Durch Sie haben die Flüchtlinge warme Füße bekommen und vielleicht sogar auch ein warmes Herz." Diese Worte richtete der ehrenamtliche Flüchtlingshelfer an die Mitarbeiter der Remscheider Deichmann-Filiale im Allee-Center. Zur kleinen oscar-ähnlichen Statue, die er der Geschäftsführerin überreichte, lud Bremicker das Team zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Angefangen hatte für den 65-jährigen Remscheider alles vor etwa zwei Jahren, als er die Kriegsbilder aus Syrien in den Medien sah. Er wollte helfen und wandte sich an die Caritas. Zunächst übernahm er die Patenschaft für einen 36 Jahre alten Flüchtling, er ist ein Volljurist aus Syrien. Beide freundeten sich an. "Heute bin ich für ihn wie ein Vaterersatz", erzählt der 65-Jährige. Durch die persönliche Betreuung und Begleitung habe sein Ziehsohn große sprachliche Fortschritte gemacht, ist vom Flüchtlingsheim in eine Wohnung umgezogen und hat eine Praktikumsstelle in Köln angenommen.

Im Flüchtlingsheim an der Schwelmer Straße, fungierte der Syrer als Sprachrohr für die anderen alleinstehenden Männer, zwischen 20 und 40 Jahre alt, um die sich Bremicker auch bald kümmerte. Für rund 200 bis 300 Menschen besorgte er die passenden Schuhe. In der Deichmann-Filiale im Allee-Center half man Bremicker ganz unkompliziert. Auch das Lenneper Modehaus Rüggeberg sowie die Remscheider Hutmacherin Susanne Bollmann unterstützten Bremickers Engagement. "Es ist eine intensive und tolle Arbeit, die Herr Bremicker da leistet", lobte Bollmann. "Er gibt die Spenden nicht einfach ab, sondern kümmert sich persönlich um die Flüchtlinge." Die Kinder in den Heimen nennen den hilfsbereiten Senior liebevoll "Opa".

Bremickers nächstes Projekt ist ein kostenloses Förderprogramm für Flüchtlinge. "Jetzt, wo alle eingekleidet sind, will ich mich um die Integration kümmern", kündet er an. Mit individuellen Programmen, für die er noch Unterstützer sucht, sollen Flüchtlinge sprachlich gefördert, sportlich integriert und auf eine berufliche Tätigkeit vorbereitet werden.

Interessierte Unterstützer melden sich per Email an: info@bremicker-rs.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Ehrenamtler verleiht Einzelhändlern Hilfe-Oscar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.