| 00.00 Uhr

Remscheid
Ein Herz für den Kitsch - so verkauft sich die EM

Remscheid. Ein Gang durch die Innenstadt zeigt: Der Verkauf von Fan-Artikeln hat zur Europameisterschaft fast skurrile Ausmaße angenommen. Vom Gartenzwerg bis zum Fischerhut - Schwarz-Rot-Gold kommt an. Von Tim Specks

Einen Wohlstandsbauch, einen weißen Bart zur roten Mütze und hier und dort eine aufgemalte Fahne in Schwarz, Rot und Gold - mehr braucht es in diesen Tagen nicht, um zum Kassenschlager zu werden. "Es ist einfach unglaublich", erklärt Gudrun Heeg, Leiterin der Thalia-Filiale im Allee-Center, wenn sie daran denkt, wie oft der Gartenzwerg in der Deutschland-Version während der Europameisterschaft über die Ladentheke ging. Offenbar hat der Remscheider an sich eine Schwäche für das leicht Kitschige, wenn es darum geht, seine Sympathien für "Die Mannschaft" kundzutun. Zugegeben: "Auch Bücher und Ratespiele zur EM haben sich bisher gut verkauft", sagt Heeg.

Dennoch - wer zurzeit durch die Remscheider Innenstadt läuft, der kommt nicht umher zu bemerken, welch teilweise skurrilen Ausmaße der Verkauf von Fan-Accessoires angenommen hat. Das Repertoire an schwarz-rot-gold gefärbten Utensilien reicht vom Haargummi über Lampions und Solar-Leuchten bis zur Deutschland-Sonnenbrille, mit der sich zwar schwerlich etwas erkennen, aber umso schöner jubeln lässt.

Auch Valentina Özdemir weiß, wie beliebt vor allem Accessoires während des Turniers sind. "Vor dem Spiel gegen Italien war die Hölle los. Wir haben eigens den Laden leergeräumt, um genug Platz für die Fan-Artikel zu haben", sagt die Inhaberin des "Inferno" auf der Alleestraße. Der Renner bei den Fans: Ein Fischerhut in den Nationalfarben für 1,50 Euro.

Längst aber beschränkt sich der Nationalelf-Hype nicht mehr auf Kleidung und Accessoires. Bei "Blumen Risse" etwa gibt es ein kleines Stück Moos im Fußball-Topf inklusive Deutschland-Fähnchen. Kostenpunkt: 3,99 Euro. "Das läuft wirklich gut", so Verkäuferin Josefine Fuchs.

Mitunter geht die Liebe zum Fußball sogar durch den Magen. In der Confisserie Hussel gibt es neben einem Fußballer aus Schokolade für 4,99 Euro auch Fruchtgummi-Bänder im Deutschland-Stil - zu erstehen für 1,49 Euro.

Das Praktische an all den Fahnen, Mützen und Auto-Rückspiegel-Verkleidungen: Sie können zur WM wieder aus dem Keller geholt werden. "Der ein oder andere kauft jetzt schon für das nächste Turnier", bestätigt Verkäuferin Alexandra Engels vom "Kodi" auf der Alleestraße.

Bei allem Kitsch, der sich während des Turniers verkauft hat, bleibt dennoch ein Klassiker ein Verkaufsgarant: das Trikot der Nationalmannschaft. "Hersteller Adidas kommt mittlerweile mit der Produktion nicht mehr nach", erzählt Torsten Croll von Intersport Croll. Die Zahl der Trikots reduziere sich in seiner Filiale am Hauptbahnhof stündlich. Und auch nach der EM könnte es im Fall eines deutschen Final-Erfolgs mit dem Verkauf weitergehen, sagt Croll. "Die Erfahrung zeigt: Wenn die Nationalelf einen Titel holt, wollen die Kunden das passende Trikot als Erinnerungsstück."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Ein Herz für den Kitsch - so verkauft sich die EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.