| 00.00 Uhr

Remscheid
Einbrecher richteten Schaden im Jugendamt an

Remscheid. Gleich zweimal waren städtische Gebäude Zielscheibe von Einbrechern: das Gebäude des Montessori-Kinderhauses Hofstraße, wo die Eindringlinge mit dem Gartenschlauch das Erdgeschoss unter Wasser setzten, und vergangene Woche die Räume des Jugendamtes an der Alleestraße 66. "Die Täter haben dort erheblichen Schaden angerichtet", sagte der auch für den Jugendbereich zuständige Dezernent Thomas Neuhaus gestern. Glastüren wurden zerschlagen, weitere Türen, Rollcontainer und Aktenschränke brachen die Täter gewaltsam auf. Sie erbeuteten nur einen geringen Bargeldbetrag. "Das Wichtigste für uns ist, dass keine PCs, Schriftstücke oder Akten mit sensiblen Daten verschwunden sind", so Neuhaus.

Inzwischen werde eine Übergangslösung für die Kita Hofstraße hergerichtet: Die eingruppige Einrichtung werde in das Hausmeisterhäuschen der Sophie-Scholl-Schule einziehen, sobald es brandschutztechnisch aufgerüstet ist. Noch ist sie im Kultshock des Jesus Freaks untergebracht.

(pd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Einbrecher richteten Schaden im Jugendamt an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.