| 00.00 Uhr

Lust Auf Kochen
Eine Lasagne mit einem asiatischen Touch

Remscheid. Mit ungewöhnlichen Zutaten wird ein typisches Gericht zu einem ganz anderen Geschmackserlebnis, weiß Koch Kai Paulus. Er bringt Italien und Asien mit diesem Rezept zusammen.

Eine Lasagne muss nicht aus den üblichen Zutaten - Tomatensoße, Hackfleisch, Käse - zubereitet werden. Kai Paulus vom Restaurant Villa Paulus probiert gerne Neues aus - diesmal: Asiatische Lasagne von Ziegenkäse und Pflaume und Bittersalaten.

Zutaten: 1 rote Zwiebel, 1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm), 3 rote Pflaumen, 1 frische rote Chilischote, 3 EL Zucker, Salz, Pfeffer, 200 ml Pflaumenwein (ersatzweise süßer Dessertwein oder heller Traubensaft), 3 EL Hoisin-Sauce (z.B. Asialaden am Rathaus), 1-2 EL frisch gepresster Limettensaft, 1 Staude Chicorée, 1 kleiner Kopf Radicchio, 50 g Rucola, 8 kleine rote Pflaumen, 250 g milder Ziegenkäse (am besten in Rollenform), 3 EL Butter, 1 EL Balsamico bianco, 1 EL Honig, ca. 500 ml Öl zum Frittieren, 12 runde Wan-Tan-Blätter (Asienladen), 1 Eiweiß,

je 1 EL weiße und schwarze Sesamsamen, 2 EL frisch gepresster Zitronensaft, 2 EL Olivenöl.

Zubereitung: Für die Pflaumensauce die Zwiebel und den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Die drei roten Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und vierteln. Die Chilischote ebenfalls waschen, putzen, entkernen und klein schneiden. Den Zucker in einem Topf schmelzen und hellbraun karamellisieren lassen. Die Zwiebel, den Ingwer, Chili und die Pflaumen dazugeben, unterrühren und mit dem Pflaumenwein ablöschen, danach die Hoisin-Sauce dazugeben und alles offen bei kleiner Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen.

Nun die Sauce im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren und durch ein feines Sieb in einen Topf passieren danach etwas einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken und abkühlen lassen.

Für die Lasagne den Chicorée, Radicchio und Rucola putzen, waschen und trocken tupfen oder schleudern. Die acht kleinen Pflaumen waschen, halbieren und entkernen. Die Pflaumenhälften und den Ziegenkäse in Scheiben schneiden. Die Butter zerlassen und die halbierten Pflaumenscheiben darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Essig beträufeln. Danach den Honig dazugeben und die Pflaumen in dem entstandenen Sirup glasieren.

Nun das Öl zum Frittieren erhitzen, bis an einem eingetauchten Holzstäbchen Bläschen aufsteigen, dann hat es die richtige Fritiertemperatur. Nun die Wan-Tan-Blätter mit Eiweiß bepinseln, mit Sesam bestreuen und im heißen Öl ca. 30 Sek. goldbraun und knusprig frittieren danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Alle Salate mit Zitronensaft, Olivenöl und nach Belieben mit etwas Salz und Pfeffer anmachen und auf vier Teller verteilen. Die Pflaumen- und Ziegenkäsescheiben abwechselnd mit den Wan-Tan-Chips in der Tellermitte zu Türmchen aufeinanderschichten. Zum Schluss die süß-scharfe Pflaumensauce um das Türmchen herum verteilen.

Kai Paulus

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lust Auf Kochen: Eine Lasagne mit einem asiatischen Touch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.