| 00.00 Uhr

Remscheid
Eine Zeitreise in die Fantasie

Remscheid. "Die Schöne und das Tier" in der Konzertmuschel am Stadtpark. Von Angela Heise

"Wann geht es denn los, Mama?", erhob sich eine aufgeregte Kinderstimme aus der Schar der schier unzähligen Kinder, die die Bänke und den Platz vor der Bühne bevölkerten. Upps: Die Spannung wuchs. Kaum ausgesprochen, erklang Musik und die wunderbare Erzählstimme von Britt Wolfgramm des Tournee-Figurentheaters "Marmelock" (www.marmelok.de) aus Hannover begrüßte kindgerecht die kleinen Gäste.

Bestes Wetter zur Veranstaltung der Reihe "Remscheider Sommer 2015". Auf der Bühne ein riesengroßer Reifrock, in dem Wolfgramm mit ihren Figuren agierte. Schnell waren die Kleinen inmitten des romantischen Märchens. Gut, dass die Maus "Cupido" an der Seite der selbstlosen "Tausendschön" ist, denn deren eitle Schwestern Lisette und Ninette sind nur auf Reichtum und adelige Heirat erpicht. Eine Rose wünscht sich die bescheidene Schönheit von ihrem, vom Pech verfolgten und inzwischen verarmten Vater. Im dunklen Wald begegnet er sogar einer Fledermaus. "Ist die gefährlich?", fragte er beängstigt. "Neeeiiin!", beruhigten die Kinder. Na, mit so viel Rückhalt durchlebte er natürlich auch die Schreckensstunden bei dem hässlichen Tier, das durch die Liebe und Güte von Tausendschön vom bösen Fluch erlöst wird.

Unter der Regie von Claire Lütke entpuppte sich das Stück, dessen Handlung schon um die Jahrhundertwende die Menschen begeisterte, zu einer Zeitreise in die Fantasie. Madame Leprince de Beaumont (1711-1780) konzipierte das Stück, das inzwischen weltweiten Ruhm erlangte. Nach dem Prinzip der kunstvoll geschnitzten böhmischen Stabmarionetten gestaltete das Figurentheater das modische Aussehen ihrer Darsteller. Zum zweiten Mal gastierte das Theater in Remscheid. Auch die Puppenspielerin war vom Ambiente im Stadtpark begeistert: "Das hat italienisches Flair."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Eine Zeitreise in die Fantasie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.