| 16.51 Uhr

Remscheid
Feuer in der Autowerkstatt – Hund gerettet

Remscheid. Ein Feuer in einer Autowerkstatt auf dem Hof Güldenwerth hat am Dienstagabend erheblichen Sachschaden angerichtet. Laut Polizeibericht wurden drei in der Werkstatt abgestellte Autos schwer beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist noch nicht geklärt, doch deuten erste Ermittlungen auf einen technischen Defekt hin. Das Feuer hatte sich am Abend in der Werkstatt entzündet und über das Dach ausgebreitet. Um 21.56 Uhr alarmierten Anwohner die Feuerwehr, die mit mehreren Löschzügen anrückte. Mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Helfer drangen in die Werkstatt ein, in der sich zu dem Zeitpunkt niemand mehr befand, und bekämpften den Brand.

Während der Löscharbeiten traf der Mieter eines angrenzenden Wohnhauses ein und wies die Helfer darauf hin, dass sich sein Hund noch in der Wohnung befand, in die durch eine Verbindungstür zur Werkstatt Rauch gedrungen war. Feuerwehrmänner retteten das Tier unverletzt. Gegen 20.20 Uhr war das Feuer gelöscht, der Rauch durch Lüfter entfernt, berichtet die Feuerwehr. Mieter und Hund konnten zurück in die Wohnung. Die genaue Höhe des Schadens ist  noch nicht bekannt.

(bu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Feuer in der Autowerkstatt – Hund gerettet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.