| 00.00 Uhr

Remscheid
Filme über Kunst und Künstler

Vor allem Wuppertaler fühlen sich von der Reihe "Filme zur Kunst" im Café Podest des Skulpturenparks angesprochen, die Mark Tykwer von "Movie in Motion" und Waldfrieden-Geschäftsführer Michael Mader nun schon im vierten Jahr organisieren. Beim ersten Filmabend am 29. Januar 2016 werden Kurzfilme des Malers und Regisseurs Jürgen Böttcher gezeigt, der unter dem Pseudonym "Strawalde" in der früheren DDR vor allem als Filmemacher bekannt war. Seine Malerei wurde erst nach der Wende bekannt. Das Filmtriptychon "Verwandlungen" mit Strawaldes Übermalungen von Bildern Potters, Giorgiones und de Wittes steht im Mittelpunkt des Abends, zu dem Strawalde auch selbst kommt. Bis zum 26. Februar werden jeweils Freitag abends folgende Filme gezeigt: "Station to Station" von Doug Aitken, Gotthard Graubners "Farb-Raum-Körper", Peter Greenaways "Eisenstein in Guanajuato" und der 1974 von Orson Welles gedrehte Film "F wie Fälschung".

Reservierung für die Filmabende ist unbedingt zu empfehlen: 0202 478987120 oder kino@skulpturenpark-waldfrieden.de

(gsm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Filme über Kunst und Künstler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.