| 00.00 Uhr

Remscheid
Fotografien zeigen die verwitterte Schönheit von Mallorca

Remscheid. Es hat mit dem Bild einer Tür angefangen. Inzwischen ist es für Arne Machel zu einem "Virus" geworden. In der Ausstellung "arte casual - zufällige Kunst" zeigt der Kiersper Journalist und Fotograf in der Zentralbibliothek einen ganz speziellen, detaillierten Blick auf die Urlaubsinsel Mallorca. Von Anna Mazzalupi

Seine Aufnahmen auf Leinwand und Fotoabzug präsentieren keine typischen Landschaftsaufnahmen oder Urlaubsidylle. Vielmehr lenken sie den Fokus des Betrachters auf Details, die zwar von Menschenhand gefertigt, aber von Wind und Wetter gezeichnet wurden: die verrostete Schiffsschraube, ein Scharnier, dessen Farbe blättert oder Holzfugen mit roten Farbresten. Manche Fotografieen geben klar und plastisch das Detail preis, andere wirken abstrakt und fast wie gemalt.

"Ich habe festgestellt, dass viele Sachen auch altern dürfen. Das Holz bricht auf, die Farbe blättert, das habe ich auch gesucht", erklärt Machel, der seit 20 Jahren eine Bindung zu der spanischen Insel hat. Inzwischen sind in einem Zeitraum von vier Jahren 500 Motive von mallorquinischen Türen und Schiffen abseits des Touristenstroms entstanden. Ende noch offen.

Für die einzelne Aufnahme lässt er sich viel Zeit. "Ich sehe genau hin. Und höre zu. Lausche den Geschichten, die mir verwitterte Haustüren, bröckelnde Fassaden oder zerfressene Schiffplanken erzählen", sagt Machel. Manchmal müsse er Geduld haben, damit das Licht auch stimmt. Für die Makroaufnahme mit der digitalen Spiegelreflex-Kamera benutzt er dann wie zu analogen Zeiten verschiedene Belichtungsreihen. So entstehen klein Fotokunstwerke, die den Betrachter manchmal auch herausfordern.

"Das ist das, was mir viel Spaß macht. Es ist schön, dass der Betrachter seine Fantasie mitspielen lassen kann", merkt Machel an, der bereits mit seinem Foto "Cosmos" 2015 den Wettbewerb "Die Farben Mallorcas" gewann.

Seit 2014 zeigt er an verschiedenen Orten eine Auswahl seiner ungewöhnlichen Mallorca-Impressionen. In Remscheid sind vorwiegend Werke in Blautönen zu sehen, die einen neuen Blick auf Schiffdetails geben. Die Ausstellung ist bis zum 22. März im Foyer sowie der ersten Etage der Zentralbibliothek zu sehen. Immer dienstags bis donnerstags ab 11 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Fotografien zeigen die verwitterte Schönheit von Mallorca


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.