| 00.00 Uhr

Remscheid
Freibad - Frühjahrsputz und frische Ideen

Remscheid: Freibad - Frühjahrsputz und frische Ideen
Die Becken im Freibad Eschbachtal werden derzeit mit dem Hochdruckreiniger gründlich gesäubert und dann desinfiziert. FOTO: Nico Hertgen
Remscheid. Freizeitanlage im Eschbachtal wird für die Badesaison vorbereitet. Sportamt und Förderverein planen gemeinsam neue Angebote. Von Stefanie Bona

Vor dem Start in die Freibadsaison erhält das Familienbad im Eschbachtal in diesen Tagen den Frühjahrsputz. Wenn die Wetterlage es zulässt, soll 1. Mai Eröffnung sein, erzählt Badleiter Jürgen Beelte gegenüber der BM. Mitarbeiter der Arbeit Remscheid gGmbH sind derzeit dabei, in den Becken selbst und drumherum Großreinezumachen.

"Das ist wie mit dem Garten. Da muss ja nach dem Winter auch kräftig gearbeitet werden", sagt Beelte. Drei Tage lang läuft das Wasser aus den Schwimmbecken ab. Dann werden die Fliesen gereinigt, defekte ausgetauscht und die Becken anschließend mit einem Desinfektionsreiniger behandelt. Eine Grundreinigung erfahren auch die Rutsche, sanitäre Anlagen und Umkleiden. Der Rasen muss gemäht, Wege von Moos befreit, Pumpen und Filter müssen gewartet werden. "Viele Dinge, die wir jetzt tun und in der Winterpause erledigt haben, fallen dem Besucher gar nicht auf."

Seit 42 Jahren arbeitet der Bademeister bei der Stadt Remscheid und ist nunmehr über 20 Jahre Badleiter im Eschbachtal. Als die Kassen noch voller waren und man dem Thema Energieeffizienz noch nicht die Bedeutung beigemessen hat, wurde das Freibad unabhängig von der Witterung zum festgesetzten Termin geöffnet. "Da haben wir eben die Heizung auf Hochtouren laufen lassen", erinnert sich Beelte. Heute hat man die Kosten im Blick, außerdem wird das Wasser mittels Solaranlage erwärmt. "Zu Beginn der Saison kann es noch ein bisschen frisch sein. Manche Badegäste mögen aber gerade das sehr gerne."

Sportamtsleiter Martin Sternkopf kündigt für die im Eschbachtal stattfindende Mai-Sitzung des Sportausschusses die Vorstellung einiger Programmaktivitäten an, die das über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Erholungsbad noch attraktiver machen sollen. Mit im Boot bei den Überlegungen ist der Förderverein Freibad Eschbachtal. "Wenn wir diese Punkte umsetzen können, wird sich der Förderverein daran nicht unerheblich finanziell beteiligen", sagt Vereinsvorsitzender Stefan Grote zu. Ohne ins Detail gehen zu wollen, verbindet Grote mit einem neuen Konzept mehr Besucher und damit auch mehr Einnahmen.

Nachdem im Juli 2015 Bareinnahmen von knapp 38.000 Euro aus dem Tresor der Freizeiteinrichtung gestohlen wurden, sieht Sternkopf den Betrieb in diesem Jahr gegen Diebstähle besser gewappnet. "Alle Sicherungsmaßnahmen, die man machen kann, haben wir umgesetzt." Dazu gehört neben einem neuen Tresor auch die Maßgabe, den Bargeldbestand niedrig zu halten, indem das Geld kurzfristig abgeholt und eingezahlt wird. "Das organisieren wir selbst und kriegen das auch hin", betont der Sportamtschef. Personell wird die bestehende Mannschaft durch einen Bademeister als Saisonkraft verstärkt. Zudem ist Jürgen Beelte auf der Suche nach Bäderfachangestellten und Rettungsschwimmern, die mindestens 18 Jahre alt sind und den DLRG-Schein in Silber vorweisen können. Zu Stoßzeiten würden sie auf Honorarbasis eingesetzt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Freibad - Frühjahrsputz und frische Ideen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.