| 00.00 Uhr

Wuppertal
Bruno Laberthier liest aus Fußball-Krimi

Wuppertal. Bruno Laberthier entführt in die einzig wahre und total reale Welt des Fußballs - und zwar des ziemlich besonderen Fußballs im Tal der Wupper: Der Wuppertaler SV steigt nach langen Jahren endlich wieder auf, Fans und Freunde sind euphorisch. Doch dann verlieren die Rotblauen ihr größtes Nachwuchstalent durch einen bizarren Mord - unter der Schwebebahn.

Das ist der Inhalt des Fußball-Krimis "Alle Löwen feiern. . ." von Uni-Wissenschaftler und Fußball-Kolumnist Bruno Laberthier - auch bekannt als Bruno Arich-Gerz. Aus seinem neuen Werk liest der Autor am 11. Januar ab 19 Uhr in der Uni-Kneipe, Max-Horkheimer-Straße 15. Vom Autor sind bereits die Fußball-Krimis "Alle Böcke beißen. . ." und "Alle Heiner freu'n sich. . ." erschienen.

Der Abend läuft unter dem Titel "Die Nach.Lesung". Die Reihe versteht sich im Verhältnis zur universitären Vorlesung in etwa so wie die Nachspeise zum Hauptgericht. Man braucht sie nicht unbedingt zum Examen, aber sie rundet den Tag in der Uni genussvoll ab. Der Eintritt ist frei, bezahlt werden nur Speisen und Getränke.

(neuk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Bruno Laberthier liest aus Fußball-Krimi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.