| 00.00 Uhr

Wuppertal
Bürgergutachten zur Seilbahn ist übergeben

Wuppertal. Soll das geplante Seilbahnprojekt, das den Hauptbahnhof mit der Universität und dem Schulzentrum Küllenhahn verbinden könnte, weitergeführt oder beendet werden? Um diese Frage zu klären, hatten 48 Bürger, nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, ein Bürgergutachten erarbeitet. Mit dem Ergebnis, dass 37 von ihnen für eine Fortsetzung der Planung sind und zehn dagegen stimmten. Ein Teilnehmer hatte seinen Fragebogen nicht ausgefüllt. Die Projektgruppe hat das Gutachten jetzt Oberbürgermeister Andreas Mucke übergeben. Der Stadtrat will es einbeziehen, wenn er in seiner Dezember-Sitzung entscheidet, ob ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet wird.

Es ist das erste Mal, dass der Rat ein Bürgergutachten in Auftrag gegeben hat. Mucke findet es "phänomenal", dass sich die Wuppertaler vier Tage lang in der VHS zusammengesetzt, informiert und diskutiert hatten. "Ich war skeptisch, ob wir so viele Menschen zusammen bekommen würden", gab Mucke zu. Neben dem Rechtsgutachten und der Wirtschaftlichkeitsberechnung liege nun das dritte Standbein für die Ratsentscheidung vor.

(nab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Bürgergutachten zur Seilbahn ist übergeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.