| 00.00 Uhr

Wuppertal
Bürgerinitiative erwartet Entscheidung zur Forensik

Wuppertal. Die Bürgerinitiative (BI) "Keine Forensik auf Lichtscheid" hofft darauf, dass noch in diesem Monat die Voraussetzungen für den Bau einer Klinik für psychisch kranke Straftäter auf der Kleinen Höhe geschaffen werden.

Laut der BI soll der Ausschuss für Stadtentwicklung auf seiner Sitzung am 25. Februar über einen Bebauungsplan für die Maßregelvollzugsklinik Kleine Höhe entscheiden. "Wir setzen uns in der aktuellen Lage dafür ein, dass der Ausschuss dem Aufstellungsbeschluss am 25.2. ohne Verzögerungen zustimmt. Eine Ablehnung ohne eine dritte Alternative würde zu einem Zugriff auf Lichtscheid führen, der nicht im Interesse der Stadt ist", sagte Georg Weber von der BI "Keine Forensik auf Lichtscheid".

Das Planverfahren für den Bau der Forensik müsse deshalb jetzt zügig eröffnet werden. Aus Sicht der BI ist das Gelände an der Müngstener Straße für eine Forensik nicht geeignet, weil dadurch die wohnbauliche Entwicklung verhindert werde. Hinzu komme die unmittelbare Nähe zu einem Wohngebiet. Aus diesen Gründen habe der Stadtrat Lichtscheid als Standort abgelehnt.

(kas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Bürgerinitiative erwartet Entscheidung zur Forensik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.