| 00.00 Uhr

Wuppertal
Campus Haspel soll Mitte Oktober bezogen werden

Wuppertal. Ein Ende der Bauarbeiten und damit ein Eröffnungstermin für den Campus Haspel rücken näher. In zwei Wochen soll der Tüv den neuen Gebäudekomplex für die Fachbereiche Architektur und Bauingenieurswesen an der Friedrich-Engels-Allee abnehmen. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) als Bauherr des Uni-Gebäudes rechnet damit, dass zum Start des Wintersemesters am 17. Oktober zumindest einige Seminar- sowie Büroräume benutzt werden können.

"Das BLB hat die Bauarbeiten für das Gebäude HC am Campus Haspel fast fertiggestellt", berichtet BLB-Pressesprecherin Christa Bohl. Dass es in der Vergangenheit so viele Verzögerungen gegeben und sich die Eröffnung damit immer wieder verzögert habe, sei "sehr unglücklich" gewesen. Ursprünglich sollte das Gebäude schon im September 2015 übergeben werden.

Die Ursache für die immer späteren Übergabetermine sieht Bohl bei einigen Firmen, die nicht so gearbeitet hätten, wie das BLB sich das vorgestellt hätte. Bohl: "Zur Zeit läuft die Mängelbeseitigung." Die betreffe unter anderem die Elektrik. Auch die Kosten stiegen von ursprünglich kalkulierten 8,9 Millionen auf nun 9,5 Millionen Euro.

Das dreigeschossige, teilweise unterkellerte Gebäude an der Ecke B 7 und Pauluskirchstraße verfügt über einen Ausstellungs- und Mensabereich im Erdgeschoss, der auch für externe Veranstaltungen genutzt werden kann. Im ersten Obergeschoss befinden sich die Seminar-, Arbeits- und Büroräume für die Bauingenieure, im 2. Obergeschoss die für die Architekten. Der große Hörsaal mit 277 Plätzen wurde mit unterschiedlich farblichen Sitzen ausgestattet, die dem Corporate Design der Hochschule entsprechend in Grün gehalten sind. Insgesamt weist der Gebäudekomplex, den die Bergischen Universität vom BLB mietet, eine Bruttogeschossfläche von 3900 Quadratmetern auf. Dieter Szewczyk, Baudezernent der Universität, ist noch nicht überzeugt davon, dass ein Umzug tatsächlich vor Semesteranfang klappt: "Ende September kommt zwar der Tüv, aber die ordnungsrechtliche Abnahme der Stadt findet frühestens Anfang Oktober statt. Erst dann wissen wir Bescheid." Für den Umzug selbst rechnet Szewczyk mit fünf Tagen. Würde das Gebäude nicht rechtzeitig bezugsfertig, müsse die Mensa weiter in Containern untergebracht werden und Vorlesungen in der Pauluskirche stattfinden.

(jnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Campus Haspel soll Mitte Oktober bezogen werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.