| 00.00 Uhr

Wuppertal
Die Bahn überrascht die Stadt mit neuem Baustellenplan

Wuppertal. Die Bahn hat auf Anfrage bestätigt, dass sie die Entkernung des historischen Empfangsgebäudes, die ursprünglich für 2018 nach Beendigung des städtischen Bauvorhabens am Döppersberg vorgesehen war, auf Wunsch der Stadt vorziehen wird.

Die Rückbauarbeiten sollen bereits im Spätsommer dieses Jahres starten. Gleichzeitig dementierte die Bahn, dass sie die Arbeiten an den Bahnsteigen im Rahmen der Modernisierungsoffensive 2 auf den Zeitraum nach 2018 zurückstellt. Der Umbau der Gleise 2 und 3 werde im Spätsommer beginnen.

"In jüngerer Zeit muss ein Umdenken bei der Bahn stattgefunden haben. Dass die Modernisierung der Bahnsteige in diesem Jahr beginnt, ist eine gute Nachricht", sagt Stadtsprecherin Martina Eckermann. "Die Deutsche Bahn (DB) beginnt zunächst mit der Modernisierung des Mittelbahnsteigs an Gleis 2/3 inklusive des Einbaus eines Aufzuges", heißt es jetzt. Eckermann: "Es wäre sicherlich nicht ideal, wenn der Umbau der Bahnsteige erst nach Abschluss der übrigen Arbeiten beginnt, doch das ist aus Sicht der Stadt nicht entscheidend."

(ab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Die Bahn überrascht die Stadt mit neuem Baustellenplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.