| 00.00 Uhr

Wuppertal
Die Komödie feiert Eröffnung mit "Ein Bett für vier"

Wuppertal. Die Bühne ist bereitet, die 165 Plätze im Saal warten darauf, besetzt zu werden - der Humor hat ab Samstag, 8. Oktober, 20 Uhr, in Wuppertal wieder ein festes Zuhause. Von da an darf in der Komödie Wuppertal am Elberfelder Karlsplatz über die mehr komischen als tragischen Verwicklungen im Premierenstück "Ein Bett für vier!" (Szenenfoto: Kalle Kalmbach) herzlich gelacht werden. Für einen vergnüglichen Theaterabend ist an der Friedrichstraße 39 alles vorbereitet: Breite Theatersessel, neu installierte Bühnentechnik und eine der Komödie angegliederte Gastronomie laden zum Lachen, Staunen und Probieren ein.

Mit "Ein Bett für vier!" hat Theaterchefin Cordula Polster ein Stück ausgewählt, mit dem sie in ihrem Stuttgarter Theaterschiff "Frauenlob" Erfolge feierte und das sie nach wie vor köstlich amüsiert. Zur Geschichte: Bei einer Fachmesse müssen sich Michael Simon und Stefan Heymann notgedrungen ein Zimmer teilen. Darüber sind beide absolut nicht glücklich. Michael liebt es laut, lebendig, abwechslungsreich, und lässt nichts anbrennen, während der brave Familienvater Stefan, seiner Frau und seinen drei Töchtern absolut verbunden ist. Wie soll das gut gehen? Wo so eine Messe doch alle Möglichkeiten für Seitensprünge bietet? Ein Kleinkrieg beginnt, in dem der "schwule Kollege Ulf" und eine Hostess eine wichtige Rolle spielen. Weitere Vorstellungen gibt es am Sonntag, 9. Oktober, um 18 Uhr sowie vom 12. bis 16. Oktober, jeweils um 20 Uhr. Die Abendkasse ist mittwochs bis samstags ab 17 Uhr, sonntags ab 16 Uhr geöffnet. An den "Theatertagen" Mittwoch und Donnerstag kostet der Eintritt 19 Euro auf allen Plätzen: www.wuppertal-live.de

(nina)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Die Komödie feiert Eröffnung mit "Ein Bett für vier"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.