| 00.00 Uhr

Wuppertal
Elberfelder Cocktail: Die City wird zur Südsee-Insel

Wuppertal. Besseres Wetter als beim vergangenen Mal wünschen sich die Veranstalter für den Elberfelder Cocktail, der vom 29. bis zum 31. Juli stattfinden soll. Ein breites Angebot alkoholischer und nicht-alkoholischer Getränke sowie Imbissstände und der Verkauf von Deko-Artikeln soll mehr als 250 000 Menschen in die Elberfelder Innenstadt locken.

Zum 31. Mal planen die Veranstalter das beliebte Cityfest. Das Festgelände erstreckt sich vom Kasinokreisel bis zu den City-Arkaden und von der Poststraße bis auf den Neumarkt. Dort bauen die Markthändler ihre Stände für das Wochenende ab. Am Donnerstag, 28. Juli, werden stattdessen die mehr als 100 Buden aufgebaut, am Montag packen die Händler alles wieder zusammen.

"Seit sieben Jahren prägen die weißen Pagodenzelte das Bild vom Elberfelder Cocktail", erklärt Organisator Christian Stronczyk. 26 weiße Dächer sind es insgesamt, alle Cocktailstände präsentieren sich in einem solchen Pavillon. "Außerdem stellen wir auf dem Neumarkt wieder kleine Palmen auf, die ein südländisches Flair vermitteln", sagtStronczyk. Zwischen den großen Imbiss- und Getränkeständen werden eine Reihe von kleineren Verkaufsflächen eingerichtet: für Schmuck, Gartengeräte und Deko. Am Sonntag erhöht sich die Zahl dieser Stände noch einmal. Dann stellen einige Kunsthandwerker ihre Objekte aus. Coverbands spielen auf einer der drei Bühnen, am Neumarkt, dem Von-der-Heydt-Platz und am Kasino-Kreisel.

(lho)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Elberfelder Cocktail: Die City wird zur Südsee-Insel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.