| 00.00 Uhr

Wuppertal
Forensik: Initiative regt neues Angebot der Diakonie an

Wuppertal. In einem offenen Brief an die Bergische Diakonie Aprath (BDA) schlägt die Bürgerinitiative Keine Forensik auf Lichtscheid (BI) vor, ein neues Angebot an das Land Nordrhein-Westfalen für eine Forensik auf Aprath zu prüfen. Nach Meinung der BI wäre Aprath die beste Option. Hintergrund dieses Vorstoßes sind laut der Bürgerinitiative Pressemeldungen, nach denen die BDA Probleme haben dürfte, Sanierung und Umzug der Kinder- und Jugendpsychiatrie zu finanzieren. Die BDA sei auf Hilfe des Landes angewiesen, das sie aber durch die Art und Weise, wie sie ihr Angebot für einen Forensik-Standort zurückgezogen hat, verprellt habe. "Es ergibt sich jetzt eine neue Lage, die man im BDA-Vorstand eventuell nicht genug bedacht hatte", sagt Georg Weber von der Bürgerinitiative.

Von den Kommunen und dem Land erhofft sich Weber eine entsprechende Initiative oder zumindest eine wohlwollende Begleitung, sollte die BDA sich zu einem neuen Angebot durchringen oder um ein Gespräch bitten. Mehr gibt es im Netz auf: www.keine-forensik-auf-lichtscheid.de

(AB)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Forensik: Initiative regt neues Angebot der Diakonie an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.