| 00.00 Uhr

Wuppertal
Freizeittipps zu den Osterfeiertagen

Wuppertal. Angebot reicht von Kultur und Natur bis zu Prozession oder Ausflug. Meteorologen erwarten wechselhaftes Wetter. Von Michael Bosse

Zu Ostern gibt es in und um Wuppertal zahlreiche Freizeitangebote für Familienausflüge und Osterspaziergänge. Egal ob Kulturveranstaltung, Naturerlebnis oder Osterfeuer - für beinahe jeden Geschmack ist etwas dabei.

Karfreitagsprozession: Zum mittlerweile 35. Mal veranstaltet die katholische italienische Gemeinde (Missione Cattolica Italiana) in Wuppertal ihre Karfreitagsprozession in Elberfeld. In diesem Jahr steht die Prozession unter dem Motto "Christus hat mich geliebt und hat sich für mich hingegeben". Um 16 Uhr startet am Freitag das Laienspiel zur Leidensgeschichte Jesu im Deweerthschen Garten. Die ersten drei Stationen finden dort statt, die Verurteilung Jesu durch Pilatus wird dann auf dem Laurentiusplatz in Szene gesetzt. Über Stationen am Neptunbrunnen (Neumarkt) und die untere Hardt-Anlage geht es auf die obere Hardt-Anlage: Dort wird die Kreuzigung nachgestellt.

Startpunkt: Deweerthscher Garten, Luisenstraße

Grüne Zoo Wuppertal: Der Zoo Wuppertal bietet zum Osterwochenende besondere Veranstaltungen an. So lädt der Tierpark für Freitag um 11 Uhr zu einer Führung unter dem Motto "Tiere der Bibel". Der Rundgang dauert rund eineinhalb Stunden und kostet drei Euro (zuzüglich des Eintrittspreises). Am Ostersonntag versteckt der Zoo in der Arena am Kinderspielplatz Ostereier und lädt ab 11 Uhr Kinder zum Suchen ein. Ein Rundgang zu den "Tierkindern" steht dann am Ostermontag auf dem Programm. Er beginnt ebenfalls um 11 Uhr und dauert eineinhalb Stunden. Die Teilnahme kostet erneut drei Euro.

Zoo Wuppertal, Hubertusallee 30

Osterfeuer: Das Golfhotel Vesper in Sprockhövel brennt am Karsamstag wieder sein großes Osterfeuer ab. Um 17 Uhr wird das Feuer auf der Spielbahn 16 der Golfanlage Felderbach angefacht. Für die Versorgung der Besucher gibt es Getränke und Grillwürstchen.

Golfhotel Vesper, Gut Frielinghausen, Frielinghausen 1, Sprockhövel

Botanischer Garten auf der Hardt: Von 9 bis 19 Uhr hat der Botanische Garten auf der Hardt in Elberfeld geöffnet. Auf dem etwa 2,5 Hektar großen Gelände können die Besucher die ersten blühenden Pflanzen betrachten, spazieren gehen oder sich in den Gartenräumen umschauen, die von 11 bis 18 Uhr offenstehen und in denen etwa 4000 Pflanzenarten kultiviert werden. Im Botanischen Garten werden rund 400 geschützte Arten ihren speziellen Ansprüchen gemäß kultiviert und vermehrt.

Botanischer Garten, Elisenhöhe 1

Skulpturenpark: Wer das Zusammenspiel von Kultur und Natur erleben will, der kann den Skulpturenpark Waldfrieden ansteuern. Auf dem 14 Hektar großen Gelände zeigt der in Wuppertal lebende Bildhauer Tony Cragg einige Skulpturen sowie Arbeiten anderer renommierter Künstler. Ein Rundweg verbindet die Skulpturen. Geöffnet ist der Park von 10 bis 19 Uhr.

Skulpturenpark Waldfrieden, Hirschstraße 12

Radtour: Eine Radtour entlang dreier Talsperren unternimmt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), Kreisverband Wuppertal/Solingen am Ostermontag. Um 10 Uhr startet die rund 90 Kilometer lange Tour am Berliner Platz in Oberbarmen. Die Fahrt soll entlang der Hasper-, Glör- und Ennepetalsperre führen, anschließend geht es über die Ortsteile Filde, Remlingrade (beide Radevormwald) und Beyenburg (Wuppertal) zurück. Die Radtour gilt als schwierig, weil das Gelände bergig ist. Weitere Info gibt es unter: Karl-Heiz Degenkolb 0177-806 83 75.

Startpunkt: Berliner Platz, Oberbarmen

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Freizeittipps zu den Osterfeiertagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.