| 00.00 Uhr

Wuppertal
Freunde der Universität zeichnen Studenten aus

Wuppertal. Fünf Absolventinnen und Absolventen der Bergischen Universität Wuppertal sind jetzt für ihre Abschluss- und Doktorarbeiten ausgezeichnet worden. Der Verein der Freunde und Alumni der Bergischen Universität (Fabu) vergab 9500 Euro an junge Akademiker.

Die zwei mit je 2500 Euro dotierten Fabu-Dissertationspreise werden von der Deutschen Bank gestiftet. Sie gingen an Valerie Derpmann (29) und Daniel Bohlmann (32). Derpmann promovierte in Physikalischer und Theoretischer Chemie bei Prof. Hans-Willi Kling. "Ich habe selten eine solch exzellente Arbeit gesehen, die Grundlagen und auch Anwendungen vereint", sagte Kling. Der Dresdner Daniel Bohlmann studierte Betriebswirtschaftslehre in Tübingen. An der Bergischen Universität promovierte er als Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema "Mustererkennungsbasierte Prognosesysteme für Finanzmärkte". Seine Doktormutter, Prof. Christine Volkmann: "Ich bin von seiner methodischen Kompetenz, die weit über das übliche Niveau hinausgeht, sehr beeindruckt.."

Aktuell arbeitet Bohlmann am Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung sowie am Unesco Lehrstuhl für Entrepreneurship und Interkulturelles Management der Bergischen Universität Wuppertal.

Die Fabu vergab außerdem drei Förderpreise an herausragende Absolventen. Die Preisträger sind Jens Freund, Kathrin Stuhrmann und Michael Rochnia. Sie dürfen sich über jeweils 1500 Euro freuen.

Den Stella-Baum-Preis für Kunststudenten erhielt Florian Kulinna. Der 25-Jährige studiert Kunst, Mathematik und Germanistik. Er überzeugte die Kommission mit einer dreiteiligen Zeichnungsinstallation. Der Preis ermöglicht es Kunststudierenden, ihre Arbeiten einem breiteren Publikum zu präsentieren. Er wird seit 210 vergeben und ist nach der 2006 gestorbenen Wuppertaler Kunstsammlerin Stella Baum benannt. Den Preis des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender erhielt Jessica Emylsa Vides Ramirez. Die 24-Jährige aus Massachusetts/USA studiert seit dem Wintersemester 2011/12 an der Uni Anglistik und Politik. "Über ihren Studienschwerpunkt hinaus engagiert sie sich im gesellschaftlich der Entwicklungszusammenarbeit", heißt es in der Begründung. Mehr: www.fabu.uni-wuppertal.de

(ll)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Freunde der Universität zeichnen Studenten aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.