| 00.00 Uhr

Wuppertal
"Hier ist etwas Einmaliges geschaffen worden"

Wuppertal. Schwebebahnpark: Die Dauerausstellung im Stationsgarten in Vohwinkel ist eröffnet. Die Exponate stoßen auf Interesse.

Für die Fans des Wuppertaler Wahrzeichens ist es ein weiterer Grund zur Freude. Parallel zur Vorstellung der neuen Wagengeneration fand die Eröffnung des Schwebebahnparks im Stationsgarten statt. Vier aufwendig hergerichtete Exponate aus der Anfangszeit des Verkehrsmittels können dort besichtigt werden. Zur Ausstellung gehören ein Drehgestell, eine Pendelstütze, die früher im Bereich der Haltestelle Bruch stand, und weitere Teile des Gerüsts. Auf bebilderten Infotafeln wird die jeweilige Funktion anschaulich erklärt. All das ist eingebunden in einen kleinen Park mit Natursteinmauer. Die Anlage wurde von der Werbegemeinschaft Aktion V mit dem Förderverein Historische Schwebebahn und dem Vohwinkeler Garten- und Landschaftsbauunternehmen Leonhards umgesetzt. Auch viele weitere Firmen und Institutionen aus Vohwinkel haben das Projekt unterstützt.

Bei allen Beteiligten ist die Freude über die Verwirklichung der kleinen, aber feinen Ausstellung groß. Auch in den Abendstunden ist sie durch mehrere Scheinwerfer ein absoluter Blickfang. "Wir sind sehr glücklich, dass alles so gut geklappt hat", sagte der Aktion V-Vorsitzende Michael Spitzer. "Wir haben hier einen würdigen Platz gefunden", sagt Mathias Conrads vom Förderverein. Er stellte in Aussicht, dass der Park künftig um eine Ankerstütze erweitert wird: "Der Schwebebahnpark steigert die Attraktivität des Stadtteils."

Für Bezirksbürgermeister Heiner Fragemann ist der Park ein Beweis für herausragendes ehrenamtliches Engagement. Auch Nicole Krefting ist begeistert: "Hier wurde etwas Einmaliges geschaffen."

(ebi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: "Hier ist etwas Einmaliges geschaffen worden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.