| 00.00 Uhr

Wuppertal
Horst Baumeister erfüllt sich seinen Schwebebahn-Traum

Wuppertal. Sein Name ist Programm. Horst Baumeister (52) baut eigentlich immer etwas. Seit 16 Jahren steckt er jede freie Minute in die Gestaltung von Haus und Grundstück in Barmen. Jetzt möchte er sich dort seinen größten Traum erfüllen: eine Schwebebahn im eigenen Garten.

Baumeister hat sich bereits vor Jahren um den Kauf eines alten Wagens bemüht und seine Hartnäckigkeit wurde mit einer Zusage der Stadtwerke belohnt. "Ich freue mich riesig", sagt der künftige Schwebebahnbesitzer. Er ist schon mitten in den Vorbereitungen für seinen Waggon, der voraussichtlich Ende 2016 von den WSW freigegeben wird. Mit einem speziellen Kran soll das tonnenschwere Gefährt standesgemäß in den weitläufigem Garten einschweben. "Das wird ein Riesenspektakel", kündigt an. Bis dahin ist aber noch viel zu tun. Die Schwebebahn soll auf zehn Zentimeter dicken Betonplatten gelagert und leicht angewinkelt aufgestellt werden. Dafür müssen noch 200 Kubikmeter Erde weichen. Ein riesiges Wandbild zeigt die alte Wagengeneration. "Eigentlich wollte ich schon davon ein Exemplar haben, aber das hat damals nicht geklappt", sagt der Barmer. Er ist seit seiner Kindheit Schwebebahnfan und hatte früh den Wunsch, einen eigenen Wagen zu besitzen. "Das fing als Scherz an und wurde dann zu einer richtigen Vision", sagt Baumeister. Als absehbar war, dass die jetzige Schwebebahngeneration langfristig ersetzt werden muss, sah er seine Chance. Für seinen nicht ganz billigen Traum ist er bereit, auf vieles zu verzichten: "Ich habe schon ewig keinen Urlaub gemacht und spare jeden Cent." Unterstützung bekommt er von seinen erwachsenen Kindern. Auch bei den Nachbarn komme die Idee größtenteils gut an. Zur Einweihung werden alle eingeladen.

(ebi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Horst Baumeister erfüllt sich seinen Schwebebahn-Traum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.